Alle Hückeswagen-Artikel vom 25. Juni 2014
Zwei verletzte Radevormwalder bei Unfall in Herweg
Zwei verletzte Radevormwalder bei Unfall in Herweg

HückeswagenZwei verletzte Radevormwalder bei Unfall in Herweg

Bei einem Frontalzusammenstoß zweier Autos wurden am Dienstagnachmittag die beiden Fahrer verletzt — eine Frau schwer, der Unfallverursacher leicht. Wie die Polizei mitteilt, war ein 19-Jähriger auf der B483 in Richtung Radevormwald unterwegs, als er kurz vor Herweg mit seinem Wagen in einer langgezogenen Kurve auf den unbefestigten rechten Fahrbahnrand geriet.

Hämmern feiert "Schützenfest light"
Hämmern feiert "Schützenfest light"

HückeswagenHämmern feiert "Schützenfest light"

Keine Kirmes, nur drei statt vier Tage, und das Ganze im Schützenhaus statt auf dem Gelände von Ford Bergland - die Hämmeraner Schützen feiern ihr traditionelles Schützenfest in diesem Jahr etwas anders. Vor allem aus Kostengründen, sagt die Vorsitzende Gabriele Schmauch.

Zaun soll Rehe vom Friedhof fernhalten
Zaun soll Rehe vom Friedhof fernhalten

HückeswagenZaun soll Rehe vom Friedhof fernhalten

Die Stadt investiert 45.000 Euro in einen Zaun um den Friedhof, der das Rehwild fernhalten soll. Das entschied am Montagabend der Bauausschuss. Einen Beschluss zum Kolumbarium auf dem Friedhof schob er erneut auf die lange Bank.

Beschluss zur Brücke erneut auf später vertagt

HückeswagenBeschluss zur Brücke erneut auf später vertagt

Schon vor der Kommunalwahl war die marode Brücke im Bereich Brückenstraße/Mühlenstraße über Monate hinweg ein Thema in den politischen Gremien, ohne dass ein Beschluss dazu gefasst worden wäre. Und so geht es nach der Kommunalwahl erst einmal weiter. Gleich in seiner ersten Sitzung befasste sich der neu konstituierte Bauausschuss am Montagabend erneut mit der Brücke - und erneut wurde eine Entscheidung dazu auf später vertagt. Es bleibt also weiter offen, was aus dem Bauwerk, das das Wohngebiet auf dem Höchsten mit dem an der Wupper-Vorsperre verbindet, in Zukunft wird.