Alle Hückeswagen-Artikel vom 13. Januar 2012
Fröhlich feiern — aber Exzessen vorbeugen
Fröhlich feiern — aber Exzessen vorbeugen

HückeswagenFröhlich feiern — aber Exzessen vorbeugen

Trinkgelage unter freiem Himmel, verbunden mit Lärm, Rüpeleien, Gewalt und zurück bleibendem Müll: Vor zwei Jahren war das in Hückeswagen ein heiß diskutiertes Thema. Am Ende wurde nach Beschluss des Rates die "Straßenordnung" erlassen, in der auch ein Alkohol-Verbot enthalten ist. Für den Hückeswagener CDU-Landtagsabgeordneten Peter Biesenbach ist das ein zahnloser Tiger, denn: "Der Verordnung fehlt eine gesetzliche Grundlage, vor einem Verwaltungsgericht würde sie keinen Bestand haben", sagte Biesenbach gestern auf Anfrage der BM.

Kommentar: Ein liberales Schwergewicht

HückeswagenKommentar: Ein liberales Schwergewicht

Bundes- und landesweit ist die Situation der FDP desolat. Vor Ort hat sich das bisher noch nicht ausgewirkt. Mit fünf Ratsmitgliedern sind die Liberalen weiterhin stark vertreten; ihr Wort zählt innerhalb der "Liste" aus SPD, Grünen, UWG und eben FDP, die die Ratsmehrheit stellt. Dass sich nun mit Gerhard Welp ein kommunalpolitisches und liberales Schwergewicht noch einmal für die Ratsarbeit einspannen lässt, ist für die Fraktion als Glücksfall zu werten. Zumal Jörg von Polheim zwar den Fraktionsvorsitz beibehält, seit Januar als Bundestagsabgeordneter aber sicher nicht mehr so viel Zeit in die Kommunalpolitik investieren kann wie bisher. Da kommt ein Routinier wie Welp, der die Stadt und ihre Strukturen kennt wie seine Westentasche, gerade recht. Er hat der Hückeswagener FDP über mehr als 40 Jahre hinweg Profil gegeben —und genau das ist von ihm auch in Zukunft zu erwarten. (Auch) das unterscheidet ihn von den FDP-Herren in Land und Bund mit ihrem Hang zur gnadenlosen Selbstzerfleischung. Ein Welp gehört nicht zu denen, die das sinkende Schiff verlassen, sondern zu denen, die wenigstens versuchen, es wieder seetüchtig zu machen. Das ist ihm schon mehrfach gelungen in über vier Jahrzehnten durchaus wechselhafter Partei- und Politikgeschichte in Stadt und Kreis.

Vater rückt für Tochter nach
Vater rückt für Tochter nach

HückeswagenVater rückt für Tochter nach

Mit Gerhard Welp zieht ein "alter Hase" der Kommunalpolitik wieder in den Stadtrat ein. Er rückt nach für Karin Wroblowski, seine Tochter. Die Anwältin und Mutter von zwei Söhnen hat ihr Ratsmandat niedergelegt.

Fatih Cevikkollu mit neuem Programm in Katt
Fatih Cevikkollu mit neuem Programm in Katt

WermelskirchenFatih Cevikkollu mit neuem Programm in Katt

Nach seinen erfolgreichen und mehrfach preisgekrönten Programmen "Fatihland" und "Komm zu Fatih" gastiert der Kabarettist Fatih Cevikkollu jetzt mit seinem neuen Programm "Fatih unser" in der Kattwinkelsche Fabrik in Wermelskirchen.