Hückeswagen: Ampelknopf hängt am seidenen Faden

Hückeswagen : Ampelknopf hängt am seidenen Faden

Straßenmeisterei Wipperfürth kümmert sich um Straßen und Straßenränder.

Es ist wie mit den meisten selbstverständlichen Dingen: Man merkt erst, dass sie da sind, wenn sie nicht mehr funktionieren. So auch bei den gelben Druckknöpfen an den Fußgängerampeln, die Grün anfordern. Wer ist eigentlich zuständig für Reparatur oder Austausch, sollte einmal der Signalknopf defekt sein? Aktuelles Beispiel ist die Fußgängerampel an der Friedrichstraße. Zwar funktioniert der Druckknopf noch, allerdings hängt er mehr schlecht als recht am seidenen Faden.

Zuständig ist der Landesbetrieb Straßen.NRW in Gummersbach, genauer gesagt: die Straßenmeisterei in Wipperfürth, die für alle Belange auf Kreis-, Land- und Bundesstraßen in Hückeswagen, Radevormwald, Wipperfürth, Kürten und Lindlar zuständig ist. Bei ihren täglichen Kontrollfahrten überprüfen die Mitarbeiter die Zustände der Straße und die Funktionen von Ampeln, bestätigt Johannes Szmais von Straßen.NRW in Gummersbach.

Sobald irgendwo ein Schaden entdeckt wird, wird zunächst geprüft, ob die Straßenmeisterei diesen selbst beheben kann - so geschieht das jetzt im Fall des defekten Ampel-Signalkopfs an der Friedrichstraße. Ist dies nicht der Fall, geht die Schadensmeldung an die Zentrale in Gummersbach, erläutert Szmais. "Wir beauftragen dann eine Drittfirma, die einen Wartungsvertrag bei uns hat. Bei Ampeln sind das meistens die Firmen, die sie aufgestellt haben."

Die Straßenmeisterei ist unter Tel. 02267 89226 zu erreichen.

(wow)
Mehr von RP ONLINE