1. NRW
  2. Städte
  3. Hückeswagen

Heisser Draht: Altglascontainer - von schäbig zu blitzeblank gewienert

Heisser Draht : Altglascontainer - von schäbig zu blitzeblank gewienert

Es gruselte Marianne Bender - und wohl nicht nur sie - jedes Mal, wenn sie an den Altglascontainern an der Goethestraße, am Weg hinauf zum Fürstenberg, vorbeiging. Die Anwohnerin der Goethestraße sagte am "Heißen Draht" der BM: "Die sehen sehr unappetitlich aus."

In der Tat waren sie so dreckig wie keine anderen Container dieser Art in Hückeswagen - überzogen mit einer Schicht aus Grünspan und Dreck luden sie nicht gerade ein, sein Altglas dort zu entsorgen.

Womöglich lag's an den Bäumen, die in der Nähe wachsen, dass die Blechkisten mit dem Grünspan überzogen waren. Dennoch war es an der Zeit, die Container mal zu säubern. Christoph Rösgen, Leiter der Abfallwirtschaft des Bergischen Abfallwirtschaftsverbands (BAV), versicherte auf Anfrage der BM: "Ich werde der BWS einmal ans Herz legen, diese Altglascontainer zu säubern." Denn zuständig für diese ist die Bergische Wertstoff-Sammel-GmbH in Engelskirchen, für die Reinigung der Flächen rund um die Glascontainer ist hingegen die Reloga GmbH zuständig.

Gestern Morgen glitzerten die vier Container dann in der Frühlingssonne. Offenbar hatte die BWS den Hinweis von Rösgen angenommen und die Behälter mit einem Hochdruckreiniger vom Grünspan und sonstigen Dreck befreit.

Jetzt ist nicht nur Marianne Bender zufrieden, wenn sie durchs Goethetal geht.

(RP)