Hückeswagen: Aldi-Kreisel und Hochstraße in Wipperfürth jetzt befahrbar

Hückeswagen: Aldi-Kreisel und Hochstraße in Wipperfürth jetzt befahrbar

Der Verkehrsfluss durch Wipperfürth dürfte ab dieser Woche wieder etwas besser werden, denn gleich zwei Baustellen wurden jetzt aufgehoben. So ist der Kreisverkehr am Aldi-Markt - Nordtangente / Lenneper Straße - fertiggestellt und bereits für den Verkehr freigegeben worden. "Erfreulicherweise konnte die geplante Bauzeit um vier Wochen unterschritten werden", teilte gestern Mery Kausemann, Citymanagerin der Hansestadt, auf Anfrage unserer Redaktion mit.

Neu ist auch die Öffnung der Dr.-Eugen-Kersting-Straße am Haupteingang des Radium-Werks für den gegenseitigen Verkehr. Kausemann: "Hier ist es zukünftig möglich, auf die Untere Straße abzubiegen." Durch diese verkehrliche Änderung sei Wipperfürth jetzt wieder auf dem kurzen Weg zu erreichen.

Die Hochstraße ist im Bereich zwischen Bahnstraße (Volksbank / dm-Markt) und Marktplatz ebenfalls wieder freigegeben. Autofahrer können somit wieder ganz normal durch die Innenstadt fahren.

Die Bauarbeiten für das Integrierte Handlungskonzept (InhK), das unter anderem eine veränderte Verkehrsführung im Zentrum Wipperfürths vorsieht, gehen nun im Bereich zwischen dem Kölner-Tor-Platz und der Einmündung Bahnstraße weiter. Deswegen muss nun dieser Abschnitt für den Verkehr gesperrt werden.

(büba)