1. NRW
  2. Städte
  3. Hückeswagen

Hückeswagen: Acht schwere Unfälle in 20 Monaten

Hückeswagen : Acht schwere Unfälle in 20 Monaten

Thomas Klick ist als Anwohner von Stoote hautnah dabei, wenn es auf dem Teilstück der L 101 zwischen Scheideweg und Dreibäumen kracht. So hat er alleine in den vergangenen 20 Monaten acht Unfälle mit teilweise Schwerverletzten und Toten registriert.

Oktober 2016 Ein 54-jähriger Motorradfahrer wird schwer verletzt, nachdem er auf der Geraden hinter dem Golfplatz in Fahrtrichtung Scheideweg beim Überholen in ein entgegenkommendes Auto fährt. April 2017 Ein Motorrad schleudert ausgangs der Linkskurve Maisdörpe vor einen Baum. Der Fahrer muss mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden. Mai 2017 Ein fast identischer Unfall - der schwer verletzte Biker wird in ein Krankenhaus gefahren. Oktober 2017 Bei einem Frontalzusammenstoß nach der Kurve bei Maisdörpe wird ein 53-jähriger Wermelskirchener tödlich verletzt. Der 52-jährige Unfallverursacher aus Wipperfürth stirbt einige Wochen später im Krankenhaus. Januar 2018 Ein Auto schleudert aus der Linkskurve bei Strucksfeld, streift ein Gebüsch und landet auf der Wiese oberhalb von Kurzfeld. Februar 2018 Ein Fahrzeug fliegt aus der Linkskurve bei Maisdörpe über den Fußgängerweg, streift zwei Bäume und bleibt auf der Seite des Golfplatzes liegen. März 2018 Wieder schleudert ein Auto aus der gleichen Linkskurve, fährt das Überholverbotsschild um und prallt vor einen Baum. Wenig später schleudert ein Fahrzeug nach der Rechtskurve bei Strucksfeld über den Fußgängerweg, streift zwei Bäume und kommt erst an der Bushaltestelle bei Stoote, nahe des Golfplatzes, zum Stehen.

(büba)