1. NRW
  2. Städte
  3. Hückeswagen

Abriss der Toilettenhäuschen im Stadtpark beginnt am Montag

Abbruch : Abriss der Toilettenhäuschen im Stadtpark beginnt Montag

Der Abbruch des Gebäudes und die notwendigen Kanalarbeiten zum Rückbau der Hausanschlüsse werden etwa zwei Wochen benötigen.

Der Abriss der Toilettenhäuschen im Stadtpark beginnt am kommenden Montag, 22. Oktober. Das teilte Rainer Frauendorf vom Regionalen Gebäudemanagement der Städte Hückeswagen und Wipperfürth mit. Für die anstehenden Abbrucharbeiten muss zunächst der Zugang zum Stadtpark im Bereich der Bushaltestelle und im rückwärtigen Bereich der Parkanlage gesperrt werden. Der Abbruch des Gebäudes und die notwendigen Kanalarbeiten zum Rückbau der Hausanschlüsse werden etwa zwei Wochen benötigen. Die freiwerdende Fläche wird anschließend begrünt, berichtet Rainer Frauendorf.

Wer nun aber glaubt, dass am Montag gleich die Bagger anrollen, täuscht sich, denn zunächst muss eine ganz normale Baustelle eingerichtet werden, um Kanal- und Umklemmarbeiten vornehmen zu können. „Da geht es vor allem um die technischen Dinge“, sagt Frauendorf. Immerhin habe es Strom in den Häusern gegeben, der nun vorschriftsmäßig abgeklemmt werden müsse. Ebenso gehe es mit den Wasseranschlüssen. „Alle Arbeiten geschehen in enger Abstimmung mit dem Energieversorgern“, berichtet Frauendorf, denn auch der Bereich Elektro spiele eine nicht unerhebliche Rolle beim Abriss der Häuser.

Für die notwendigen Arbeiten hatte die Stadt zunächst Angebote für den Abbruch des Gebäudes eingeholt, hatte Dieter Klewinghaus, Leiter des Regionalen Gebäudemanagements, in der jüngsten Sitzung des Bauausschusses mitgeteilt. Der Auftrag sei an eine Firma in Wipperfürth vergeben worden. „Weil die Auslastung der Fachunternehmen im Moment konjunkturbedingt sehr hoch ist, konnten die geschätzten Kosten nicht eingehalten werden. Daher mussten zusätzliche Mittel für die Gesamtmaßnahme zur Verfügung gestellt werden“, sagte Klewinghaus.

(rue)