Hückeswagen: 40-Jähriger geschlagen - er sucht Zeugen über Facebook

Hückeswagen : 40-Jähriger geschlagen - er sucht Zeugen über Facebook

Eine kuriose Nachgeschichte hatte ein an sich normal verlaufender Einsatz der Polizei am Sonntag: Gegen 5.20 Uhr wurden die Beamten zur Disco Kesselhaus nach Wipperfürth gerufen. Dort war es nach Angaben von Polizeipressesprecher Michael Tietze zu einem Streit zwischen zwei betrunkenen Männern gekommen.

Den Sachverhalt zu klären, war schwierig, "es stellte sich heraus, dass ein 23-Jähriger aus Wipperfürth einem 40-jährigen Mann aus Hückeswagen auf die Nase geschlagen hatte", berichtete Tietze am Mittwoch auf Nachfrage unserer Redaktion.

Den Sachverhalt und wie es zu der Schlägerei gekommen war, schilderten die Kontrahenten völlig verschieden. Die Polizeibeamten ermittelten einen unmittelbaren Zeugen, der die Schlägerei beobachtet, aber nicht mitbekommen hatte, wie es dazu gekommen war. "Wir haben eine Anzeige gegen den 23-Jährigen aufgenommen, der 40-Jährige kam ins Krankenhaus", sagte Tietze.

Damit wäre der Einsatz eigentlich beendet gewesen, später entdeckten die Beamten, dass der 40-Jährige auf Facebook Zeugen für den Vorfall sucht - mit einem Foto seines verletzten Gesichtes und dem Aufruf "Ich brauche dringend Hilfe". Er sei von einem ihm Unbekannten auf die Frage hin, ob er im Taxi mitfahren will, übel zugerichtet. Er liege in einer Spezialklinik für Gesichtschirurgie, da er mehrere Knochenbrüche im Gesicht habe.

"Am einfachsten wäre es gewesen, er hätte sich bei der Polizei erkundigt", sagte Tietze. Bei dem mutmaßlichen Angreifer wurde ein Alkoholgehalt im Blut von mehr als 1,8 Promille festgestellt. "Ob der Hergang geklärt werden kann, wissen wir nicht, aber wir haben die Personalien der beiden Männer und einen unabhängigen Zeugen", sagte Tietze zu dem ungewöhnlichen Fall.

(rue)
Mehr von RP ONLINE