1. NRW
  2. Städte
  3. Hückeswagen

3678 Hückeswagener Wahlberechtigte haben schon gewählt

Bundestagswahl 2021 in Hückeswagen : 3678 Bürger haben schon gewählt

Die Beteiligung an der Briefwahl für die Bundestagswahl 2021 ist enorm hoch. Mit der Erststimme wählt man seinen Abgeordneten. Über die Zweitstimme wird eine Partei oder Listenverbindung gewählt.

Der Countdown für die Bundestagswahl läuft. „Wir sind auf der Zielgeraden“, sagte am Freitagabend Ursula Thiel vom Wahlamt der Stadt. Sie und ihre Kollegin Diana Buchholz hatten bis dahin 3909 Wahlscheine für die Briefwahl ausgestellt. Von den 11.710 Wahlberechtigten hatten bis Freitagabend schon 3678 ihre beiden Kreuzchen für die Erst- und die Zweitstimme gemacht. Mit der Erststimme wählt man seinen Abgeordneten. Über die Zweitstimme wird eine Partei oder Listenverbindung gewählt.

Wer seine Briefwahlunterlagen nicht bis spätestens Donnerstag in die Post gegeben hatte, kann sie jetzt nur noch am Samstag oder Sonntag in den Briefkasten des Wahlamtes in der Glashalle zum Bürgerbüro am Bahnhofsplatz einwerfen oder dort persönlich am Sonntag ab 7.30 Uhr abgeben. Bis 18 Uhr müssen die Unterlagen vorliegen, sonst verfallen die Stimmen und werden nicht gezählt. Briefwahl kann jetzt nur noch bei einer plötzlichen Erkrankung beantragt werden – und das auch nur mit einer Vollmacht und einem ärztlichen Attest. „Da sind wir sehr streng und sehen das auch sehr eng“, sagt Ursula Thiel.

  • Der Stimmzettel zur Bundestagswahl in Mönchengladbach.
    Bundestagswahl 2021 in Mönchengladbach : Eine Anleitung zur Bundestagswahl
  • Die insgesamt 189 Wahllokale im Kreis
    Bundestagswahl im Kreis Heinsberg : Das ist die Ausgangslage vor der Wahl
  • Bundestagswahl 2021 Ergebnisse : CDU wird im Wahlkreis Rastatt mit 27 Prozent stärkste Kraft

Am Sonntag können die Hückeswagener Wahlberechtigten (mindestens 18 Jahre alt und mit deutscher Staatsangehörigkeit) in einem der 15 Wahllokale von 8 bis 18 Uhr ihre Stimmen abgeben. Ursula Thiel bittet alle, genau auf ihre Wahlbenachrichtigung zu schauen, auf der das Wahllokal verzeichnet ist. Besondere Änderung: Das Wahllokal „Injoy“, das heftig vom Hochwasser Mitte Juli getroffen worden war, zieht um in die Realschule an der Kölner Straße. Ansonsten sind die Vorbereitungen für die Wahl reibungslos gelaufen.

Mit ersten Ergebnissen rechnet Ursula Thiel am Sonntag gegen 19/19.15 Uhr. Die Wahllokale in Hückeswagen sind vom Zuschnitt her in etwa alle gleich groß. Hückeswagen gehört zum Wahlkreis 99 Oberbergischer Kreis. Als Favorit auf ein Direktmandat geht Dr. Carsten Brodesser von der CDU ins Rennen – er gehört dem Bundestag seit Beginn dieser Legislaturperiode an. Die SPD nominierte zum fünften Mal in Folge Michaela Engelmeier, die von 2013 bis 2017 Mitglied des Bundestags war. Ebenfalls Berlin-Erfahrung hat Jörg von Polheim. Der Hückeswagener Bäckermeister saß von Januar 2012 bis Oktober 2013 als Nachrücker für die FDP im Bundestag. Dazu kommt mit Philipp Ernst Wüster, Kandidat der Satirepartei „Die Partei“, ein zweiter Kandidat aus Hückeswagen.

Die weiteren Bewerber sind Sabine Grützmacher (Grüne), Bernd Rummler (AfD), Diyar Agu (Die Linke), Christian Abstoß (Freie Wähler) und Markos Pavlidis von der Partei „Die Basis“.

Über die Zweitstimme sind alle Parteien wählbar, die auf dem Stimmzettel stehen. Das sind für Oberberg 27: CDU, SPD, FDP, AfD, Grüne, Die Linke, Die Partei, Tierschutzpartei, Piraten, Freie Wähler, ÖDP, Gesundheitsforschung, Die Basis, V-Partei, MLPD, NPD, Die Humanisten, DKP, SGP, Bündnis C, du., Liebe, LKR, LfK, PdF, Team Todenhöfer, Volt.