Xenon Saxophonquartett spielt beim Schlosskonzert mit Con brio am 16. Juni 2019

con brio lädt nach Ratheim ein : Schlosskonzert an Haus Hall mit dem Xenon Saxophonquartett

Der Verein con brio lädt ein: Das Xenon Saxophonquartett gibt ein Konzert im historischen Ambiente von Haus Hall in Ratheim – open Air oder im „Kuhstall“.

Traditionsgemäß findet zum Sommeranfang ein Schlosskonzert in einem historischen Anwesen in der Stadt Hückelhoven statt. con brio, Freunde der Kammermusik, kündigt für Sonntag, 16. Juni, 17 Uhr, eine Open-Air-Veranstaltung im Schlosshof von Haus Hall in Ratheim an. Bei schlechtem Wetter wird das Konzert im „Kuhstall“ stattfinden, was dem Verein zufolge kein Nachteil ist, hat sich in früheren Jahren doch erwiesen, dass der Heuboden des ehemaligen Wirtschaftsgebäudes als Veranstaltungsraum für Konzerte bestens geeignet ist (leider kein Zugang für Rollstuhlfahrer).

Vor und nach dem Konzert sowie in der Pause besteht Gelegenheit, den Schlosspark mit seinem Wassergraben und altem Baumbestand zu besichtigen und/oder ein gepflegtes Glas Wein zu trinken. Für das diesjährige Konzert hat con brio das Xenon Saxophonquartett eingeladen. Es zählt als international preisgekröntes Ensemble zu den jungen Hoffnungsträgern der Kammermusikszene. Ihr Können stellten sie sowohl in renommierten Konzertstätten (unter anderem Beethoven-Haus Bonn), internationalen Festivals (Ludwigsburger Schlossfestspiele), als auch bei zahlreichen Radio-Auftritten unter Beweis. Zudem sind sie Stipendiaten des Deutschen Musikwettbewerbs.

Das Ensemble leitet seinen Namen von dem Edelgas Xenon ab. So besonders wie dieses wertvolle Element in Technik und Wissenschaft ist, so wollen die vier Musiker ihre musikalische Leidenschaft dynamisch, innovativ und modern ihrem Publikum vorstellen. Für Lukas Stappenbeck (Sopran-), Anže Rupnik (Alt-), Adrian Durm (Tenor-) und Benjamin Reichel (Baritonsaxophon) ist dieser Name Verpflichtung, musikalisch eine Einheit, ähnlich dem Edelgas, mit disziplinierter Spielfreude höchste Professionalität zu erreichen. Das Quartett gibt seit der Gründung im Jahr 2010 zahlreiche Konzerte im In- und Ausland. Neben der Konzerttätigkeit tritt das Quartett regelmäßig live im Radio auf und engagiert sich zudem im sozialen Bereich unter anderem als Stipendiaten des „Yehudi Menuhin–LiveMusicNow Köln“. Als weiteres Highlight zählt der Auftritt im Gerry-Weber-Stadion Halle (NRW-Sommernacht der Landesregierung), bei dem das Quartett solistisch mit der NW-deutschen Philharmonie vor rund 6000 Konzertbesuchern zu hören und im WDR-Fernsehen zu sehen war. Geboten wird ein unterhaltsames, anspruchsvolles Programm mit Werken von Bach, Glasunov, Bozza, Ligeti, Schostakowits und anderen.

Eintrittskarten für 15 Euro gibt es bei den Buchhandlungen Wild in Hückelhoven und Erkelenz sowie bei Reisebüro Hansen/Lengersdorf in Hückelhoven und an der Tageskasse. Schüler und Jugendliche unter 18 haben freien Eintritt. Reservierung unter Telefon 02435 2840 oder info@conbrio-hueckelhoven.de.

(RP)
Mehr von RP ONLINE