Wiederwahl für den Vorsitzenden Thomas Schnelle bei der CDU Hückelhoven

CDU Hückelhoven : Bernd Jansen will wieder antreten

CDU-Stadtverband Hückelhoven bestätigt Vorstands-Spitze mit Thomas Schnelle und Andrea Axer. Johannes Esser neuer Geschäftsführer. Blick auf Kommunalwahl.

Vorstandswahl, Analyse der Europawahl und Blick auf die Kommunalwahl standen im Mittelpunkt der Versammlung des CDU-Stadtverbandes im Hotel Am Park. „Vor der Kommunalwahl wollen wir verstärkt auf die Leute zugehen und sie zur Mitarbeit bewegen“, kündigte Vorsitzender Thomas Schnelle an. „Wir haben den Anspruch, alles in die Waagschale zu werfen.“ Der CDU-Stadtverband zählt 297 Mitglieder, 16 sind in den letzten zwei Jahren verstorben.

Mit großen Mehrheiten gewählt wurde der neue Vorstand. Im Amt bleiben Vorsitzender Thomas Schnelle und seine beiden Stellvertreter Andrea Axer und Daniel Reichling. Neuer Geschäftsführer ist Johannes Esser, sein Vorgänger Udo Lamberti wurde mit großem Dank verabschiedet. Stellvertretender Geschäftsführer ist Kay Krause, der neue Vorsitzende der CDU Schaufenberg. Christiane Leonards-Schippers vertritt die Frauenunion, Vincent Schippers die JU.

Für die Kommunalwahl stellt die CDU im Herbst die Kandidaten auf, die Anfang 2020 bestätigt werden. Bürgermeister Bernd Jansen habe seine Bereitschaft zur erneuten Kandidatur erklärt, so Schnelle. „Wir müssen die positive Entwicklung in Hückelhoven herausstellen und dass sie mit der CDU und dem Bürgermeister verbunden ist.“

Bernd Jansen unterstrich, die Stadt, die bei Investoren gefragt ist und einen Etat von über 100 Millionen Euro zu verantworten hat, habe zum Stadtjubiläum „ein gutes Bild abgegeben“. Für Festredner Armin Laschet sei es eine Wohltat gewesen, dass Hückelhoven eine Stadt ist, „die nicht nur jammert und fordert“. Für die nächste Wahl unterstrich der Bürgermeister: „Stammwähler hat heute keine Partei mehr. Man muss sich bei jeder Wahl das Vertrauen erarbeiten.“ Der Strukturwandel trage die Handschrift der CDU. Das Ergebnis der Europawahl zeige: „Es ist nicht selbstverständlich, dass wir gestaltende Kraft sind.“ Jansen versicherte: „Nach wie vor habe ich Riesenlust, die Stadt weiter nach vorn zu bringen.“