1. NRW
  2. Städte
  3. Hückelhoven

WestVerkehr startet Stadtbuslinie HÜ 1 für Hückelhoven im Januar 2020

Erweitertes Angebot in Hückelhoven : Stadtbus HÜ 1 fährt ab Januar

Die Klage gegen das Vergabeverfahren ist vom Tisch: Der Stadtbus in Hückelhoven startet zum 1. Januar. WestVerkehr übernimmt elf Linien von der Busverkehr Rheinland. Die Planung des Busverkehrs erfolgt damit aus einer Hand.

Die Präsentation des Fahrplanwechsels der WestVerkehr im Rathaus war für Bürgermeister Bernd Jansen ein freudiges Ereignis: „Endlich geht die Stadtlinie ans Netz mit Verbindung aus allen Stadtteilen, vor allem auch aus Hilfarth und Schaufenberg, ins Zentrum. Wir hoffen, dass die Bürger die neue Linie HÜ 1 gut annehmen.“ Im Hückelhovener Stadtrat gebe es zudem Überlegungen, bei zentralen Veranstaltungen einen kostenlosen Stadtbus anzubieten. Ab 1. Januar fährt die HÜ 1 montags bis freitags im Stundentakt.

Nach dem Erkelenzer Stadtbus ErkaBus und der Geilenkirchener Stadtlinie GK 1 sollte der Hückelhovener Stadtbus schon 2018 eingeführt werden. Das verhinderte jedoch eine Klage gegen die Direktvergabe der Leistung ohne europaweite Ausschreibung an die WestVerkehr. „Das Klageverfahren bis hoch zum Europäischen Gerichtshof hat uns lange im Magen gelegen“, sagte Landrat Stephan Pusch. „Am Dienstag wurde die Beschwerde gegen den Beschluss der Vergabekammer Rheinland vom Bundesgerichtshof zurückgewiesen. Das gibt dem Kreis Heinsberg Rechtssicherheit.“

Das bedeutet auch: Die WestVerkehr übernimmt elf Buslinien von der Busverkehr Rheinland, damit ist die Planung des kompletten Busverkehrs kreisweit in einer Hand. „Damit stärken wir den Öffentlichen Personennahverkehr im Kreis Heinsberg“, unterstrich Pusch. Nach wie vor sind 14 Subunternehmer auf den Buslinien im Einsatz.

Der neue Stadtbus fährt ab 1. Januar 2020 ab altes Rathaus Parkhofstraße. Udo Winkens, Geschäftsführer der WestVerkehr, kündigte zwei neue Fahrtrouten an: Die erste Route bringt alle Fahrgäste schnell und komfortabel von Hilfarth in die City – mit Halt im Gewerbegebiet Rheinstraße und Am Landabsatz – und zurück, die zweite verbindet künftig Schaufenberg direkt mit dem Stadtzentrum. Erster Beigeordneter Achim Ortmanns verwies auf zwei neue Haltestellen am Landabsatz, wo nach Fertigstellung des Ärztehauses noch mehr Publikumsverkehr erwartet wird. Eine Haltestelle liegt am Mediamarkt, in Gegenrichtung befindet sie sich zwischen Netto und Decathlon.

Auf der mehr als 20 Kilometer langen Stadtbus-Strecke gibt es 29 Haltestellen. Eine wurde umbenannt: Die Haltestelle an der Dr.-Ruben-Straße heißt künftig nicht mehr „Hückelhoven Rathaus“ sondern „Hückelhoven Gymnasium“. „Mit unseren Citybussen sind die Fahrgäste sehr preiswert im Kurzstrecken­tarif unterwegs. Das Einzelticket kostet 1,60 Euro“, informierte Udo Winkens. Es gelten auch alle anderen Tickets des AVV-Tarifes. In Hückelhoven werden grundsätzlich moderne Niederflur-Busse eingesetzt, die über Klapprampen und Rollstuhl-Plätze verfügen und damit behindertenfreundlich sind.

Über die Fahrzeiten können sich Kunden nicht nur an den Aushängen an der Haltestelle informieren. Die WestVerkehr hat für die HÜ 1 eine Broschüre herausgegeben, die die beiden Linienwege mit ihren Haltestellen abbildet. Der kostenlose Flyer wird zu Jahresbeginn an alle Haushalte verteilt und ist zudem erhältlich im Rathaus, bei Hansen (Lengersdorf-Gatzos), Parkhofstraße 43, in den West-Kundencentern an den Bahnhöfen Geilenkirchen und Erkelenz sowie unter www.west-verkehr.de.