Weihnachtsmarkt mit Winterwald und lkmhütte in Hückelhoven 2019

Weihnachtsmarkt in Hückelhoven : Schlafende Schöne, Hirschkuss und Punsch

Noch bis zum kommenden Wochenende lädt der Hückelhovener Weihnachtsmarkt zum Bummel ein. Winterwald, Blockhütte und die tägliche Maskottchen-Parade locken in die Innenstadt.

Ein stimmungsvoller Winterwald mit 27 hohen Tannen, tägliche Maskottchen-Paraden, weihnachtliche Bühnenauftritte und 20 hölzerne Buden: Noch bis zum nächsten Wochenende lädt der traditionelle Weihnachtsmarkt zum Aufenthalt in der Hückelhovener City ein. Wer auf der Suche ist nach geschmackvollen Geschenkideen für die bevorstehenden Festtage, wird zum Beispiel am Stand von Doreen Budde fündig. Die Görlitzerin, die mit ihrer Familie in Brachelen lebt, stellt Fensterschmuck, Adventskränze und individuelle Dekorationen für die Adventszeit her.

Ein paar Meter weiter steht Guido Schiffer, ebenfalls aus Brachelen, mit seinem alten Nostalgie-Karussell, das bei Erwachsenen Erinnerungen an die eigene Kindheit weckt, während kleine Besucher mit Hubschrauber, Polizeiauto oder Motorrad ihre Runden drehen. Vor dem Hückelhovener Rathaus befindet sich nicht nur die gemütliche Blockhütte, in der unter anderem Schnitzelgerichte und Burger serviert werden. Im weihnachtlichen Winterwald sind die drei Schwestern Karin, Heike und Andrea Favorat an ihrem Glühweinstand anzutreffen. Die fröhlichen Ratheimerinnen zählen zu den Urgesteinen des Weihnachtsmarkts – sie sind von Anfang an dabei. „Schon seit 23 Jahren“, erzählt Karin Favorat, deren fantasievolle Alkohol-Kreationen „Schlafende Schöne“ (Eierlikör mit Sahne im Waffel-Becher), „Hirschkuss“ (Kräuterlikör), „Hü-Pu“ (Hückelhovener Eierpunsch) oder „Prinz“ (eine alte Marillenschnaps-Spezialität) heißen. Täglich bis 21 Uhr, zum Abschluss am kommenden Sonntag bis 20 Uhr, sind Kunsthandwerker und Vereine aus der ehemaligen Zeichenstadt in den einheitlichen Holzbuden anzutreffen. Der Eine-Welt-Laden ist ebenso dabei wie die Mineralien- und Bergbaufreunde, die Grubenlampen, Steine und Kalender zum Kauf anbieten. Die beliebte Maskottchen-Parade setzt sich täglich um 18 Uhr am Hauptportal des Rathauses in Bewegung und wird vom Biber-Pärchen Rudi und Bärbel angeführt. Begleitet werden Bürgermeister Bernd Jansens tierische Mitarbeiter von Eisbär, Wolf, Rentier, Enten und Detektiv Willi Wep aus der WEP-Geschäftsstelle, die gemeinsam auf ihrem Rundgang süße Leckereien verteilen.

Beim unterhaltsamen Bühnenprogramm wirken unter anderem die Bergkapelle Sophia-Jacoba, die Regiofolk-Band „Rumtreiber“ mit Sänger Timo Hambacher, die Musikvereine aus Rurich und Baal, der Hilfarther Instrumentalverein, das Vokalensemble „Stimmlich“, die Blaskapelle Brachelen sowie der Posaunenchor der evangelischen Kirchengemeinde mit. Zum offenen Weihnachtssingen rufen Jonas und Alisa Wender auf. Die Werbegemeinschaft lädt am 8. Dezember in der Zeit von 13 bis 18 Uhr zum verkaufsoffenen Sonntag ein, die Sterntaler-Verlosung findet am gleichen Tag von 17 bis 18 Uhr statt.