1. NRW
  2. Städte
  3. Hückelhoven

Weihnachtsparade 2013: Weihnachtsengel verzaubern die City

Weihnachtsparade 2013 : Weihnachtsengel verzaubern die City

Fantasievolle Kostüme, weihnachtliche Klänge und eine proppenvolle Innenstadt: Bei der vierten Auflage der Hückelhovener Weihnachtsparade wurden die zahlreichen Besucher am Freitagabend ins Staunen versetzt.

Angeführt wurde der farbenprächtige Umzug von Biber Rudi und seiner Freundin Bärbel. Die tierischen Maskottchen der Stadt Hückelhoven hatten sich mit roten Nikolausmützen geschmückt und zogen viele begeisterte Blicke auf sich. Bürgermeister Bernd Jansen hatte seine Söhne Anton und Jakob mitgebracht zum bunten Winter-Spektakel. Von der Rathaus-Bühne aus verfolgte der Erste Bürger die Parade, deren Teilnehmer am Rathaus vorbei flanierten.

Lebende Weihnachtsbäume gehörten zur Parade. Foto: Laaser, J�rgen

"Die Leute strömen heute aus allen Himmelsrichtungen hierhin", erklärte Jansen zufrieden. Ganz besonders stolz war der Hückelhovener Verwaltungschef auf die stattliche Abordnung aus Belgien, die für viele Glanzpunkte bei der vierten Weihnachtsparade sorgte. Lebende Kerzen und Lampen, beleuchtete Halbmonde, elegante Rokoko-Pärchen und zwei weiße Engel mit weit schwingenden Röcken, die auf Fahrrädern geschoben und von Federn umwirbelt wurden, kamen an beim Publikum.

Man habe sich zum Ziel gesetzt, immer wieder etwas Neues einzuflechten, erläuterte Bürgermeister Jansen den Auftritt der Teilnehmer aus dem Nachbarland. Neu war auch das Erscheinungsbild des Stadtkämmerers Helmut Holländer. Zusammen mit seinen Kollegen aus der Stadtverwaltung hatte er riesigen Spaß, als Schneemann verkleidet süße Leckereien zu verteilen.

Als Glücksschweinchen und Marienkäfer waren die Mädchen und Jungen aus dem Hilfarther Kindergarten Villa Regenbogen unterwegs, die Südend-Gemeinschaft aus Brachelen präsentierte auf ihrem prunkvollen Motivwagen zwar kein Prinzenpaar, dafür aber den Nikolaus mit einem Engel. Auch Hans Muff mit schwarz gefärbtem Gesicht fuhr mit in der Brachelener Truppe. Mit weihnachtlichen Liedern sorgten der Ratheimer Musikverein St. Josef, das Trommler- und Fanfarencorps Freisinn Baal sowie die Blaskapelle Brachelen für stimmungsvolle Klänge. Auch die Rentnerbrigade von Schacht III wollte den Besuchern der Parade zu Glück im neuen Jahr verhelfen — als Schornsteinfeger verkleidet. Die Hückelhovener Sternsinger mit Pferd Nelly kündigten ihren Besuch für den 4. Januar an. Auf der Rathaus-Bühne wurden die schönsten Kostüme prämiert.

(cb)