1. NRW
  2. Städte
  3. Hückelhoven

Verkehrsunfall in Hückelhoven auf Kaphofweg und in Wassenberg auf Jülicher Straße

Verletzte in Hückelhoven und Wassenberg : Pkw bei Unfall unter Anhänger geschoben

Samstagabend ist es auf der Kreisstraße 22 zu einem Verkehrsunfall gekommen, bei dem ein Mann aus Hückelhoven schwerstverletzt wurde.

Wie die Polizei berichtete, befuhr gegen 22.45 Uhr aus Hilfarth kommend ein landwirtschaftliches Gespann den Kaphofweg (K 22) in Hückelhoven: „Der 17-jährige Fahrer aus Heinsberg-Laffeld bog circa 300 Meter vor dem Kreisverkehr Kaphof nach rechts in einen Wirtschaftsweg ab. Zur gleichen Zeit befuhr ein 54-jähriger Mann aus Ratheim mit seinem Pkw den Kaphofweg in gleicher Richtung.“ Er befand sich hinter dem Gespann. Als dieses schon fast in den Wirtschaftsweg abgebogen war, „fuhr der Pkw in das hintere rechte Ende des landwirtschaftlichen Anhängers, der sich noch auf der Fahrspur des Kaphofweges befand. Beim Zusammenstoß schob sich der Pkw darunter. Der 54-Jährige musste durch die Feuerwehr befreit werden und wurde schwerstverletzt in ein Krankenhaus gebracht.“ Der 17-jährige Heinsberger blieb unverletzt.

Auch in Wassenberg kam es am Samstag zu einem Verkehrsunfall. Auf der Jülicher Straße verletzten sich zwei Person. Um 13.30 Uhr befuhr ein 21-jähriger Hückelhovener mit seinem E-Bike den Radweg entlang der L 117. „In Höhe Luchtenberg kam ihm eine 28-jährige Radfahrerin aus Hückelhoven entgegen, die den Radweg mittig befuhr. Da für den E-Bike-Fahrer rechtsseitig kein Platz mehr blieb, versuchte er, nach links auszuweichen, um einen Frontalzusammenstoß zu verhindern“, berichtete die Polizei. Durch eine Berührung kamen beide Radfahrer dennoch zu Fall.

(spe)