Hückelhoven: Urlauber Ralf und Freund Matze Rath

Hückelhoven : Urlauber Ralf und Freund Matze Rath

Viel zu lachen bei den Hilfarther Trötemänn. "De Jonges von de Hegge" als Singles im Internet unterwegs. Bühnenjubiläum für Akro-Bengels. Klare Ansage vom "Helfether Mädche". Sehenswerte Show- und Mariechentänze.

Furioser Auftakt der drei Kappensitzungen: Die Hilfarther Trötemänn setzten vor allem auf ihre bewährten Kräfte - Büttenredner, Stimmungsmusik, Tanzgarden und akrobatische Showeinlagen sorgten für einen unvergesslichen Abend.

Einer der unbestrittenen Höhepunkte im kunterbunten Programm war der Auftritt des Hilfarther Büttenredners Ralf Steigels. Als weit gereister Rucksacktourist hatte er eine ganze Menge zu erzählen. Doch zunächst führte der angebliche Dauerurlauber eine Meinungsumfrage in den Besucherreihen durch und erkundigte sich nach den Ferienzielen der Hilfarther. Mallorca, Norderney, die Ostsee oder das heimische Balkonien kamen als Antwort. Dann berichtete Steigels von seinem imaginären Freund Matze Rath (in Anlehnung an den gleichnamigen Ort bei Erkelenz), brachte in seinem launigen Vortrag fast alle Namen der Dörfer und Städte im Kreisgebiet unter.

Sieben junge Meisterdiebe aus der Garde II vollzogen auf der Bühne im voll besetzten Festsaal Sodekamp-Dohmen bei der Kappensitzung ihren großen Coup. Sie stahlen einen wertvollen Diamanten zu den Klängen von Madonnas "Material Girl". Aus dem Chor "Altodijo" hatte Sitzungspräsident Manfred Holten Dieter Ellinghoven und Paul Barten "ausgeliehen", die als Stimmungssänger auftraten. Als "Helfether Mädchen" ist Büttenrednerin Rebecca Königs seit vielen Jahren eine feste Größe im Karneval an der Rurbrücke. Diesmal schlug sie auch nachdenkliche Töne an, erteilte Terrorismus eine klare Absage bei ihrem gelungenen Vortrag in gereimter Form: "Terror oder Fremdenhass, beides macht mir keinen Spaß."

Zur "Kölschen Safari" luden die Charly Boys ein, junge Gardetänzerinnen sowie Mariechen Jolene Dahlke sorgten für viel Begeisterung beim Publikum. Von ihren Erfahrungen als Singles im Internet sangen die Holten-Brüder Arndt und Klaus als "De Jonges von de Hegge". In farbenfrohen Paillettenkleidern traten die Mitglieder der Garde I in Aktion.

"De Klöpper" (Andreas Haderup, Johannes Fell, Hubert Heinrich, Martina Holten und Klaus Holten) gaben bekannte Karnevalsschlager zum Besten, das Hilfarther "Dream Team" stellte eindrucksvoll unter Beweis, dass die Senioren aus dem ehemaligen Korbmacherdorf offenkundig besser in Schuss sind als die alten Menschen aus den umliegenden Ortschaften.

Bühnenjubiläum feierten die Akro-Bengels. Schon seit 20 Jahren begeistert die gelenkige Truppe - diesmal mit einer atemberaubenden Rockabilly-Show aus den 1950er Jahren.

Für die Sitzungstermine 27. Januar sowie 3. Februar sind noch Eintrittskarten zum Preis von 14 Euro zu haben bei Markus Sodekamp, Telefon 02433 42008.

(cb)
Mehr von RP ONLINE