Nachruf: Trauer um Käthe Hahn

Nachruf: Trauer um Käthe Hahn

KLEINGLADBACH (DG) Sie war die "gute Seele" von Kleingladbach und mit ihrem Mann Willi eine feste Größe im Theaterverein. Käthe Hahn ist am vergangenen Samstag nach schwerer Krankheit gestorben. Die 67-Jährige wirkte über Jahrzehnte im Theaterverein Frohsinn Brück als Bühnenbildnerin, Schauspielerin und Souffleuse mit, 37 Jahre gehörte sie dem Verein an. Auch als langjährige Vorsitzende der katholischen Frauengemeinschaft war Käthe Hahn vielen bekannt.

KLEINGLADBACH (DG) Sie war die "gute Seele" von Kleingladbach und mit ihrem Mann Willi eine feste Größe im Theaterverein. Käthe Hahn ist am vergangenen Samstag nach schwerer Krankheit gestorben. Die 67-Jährige wirkte über Jahrzehnte im Theaterverein Frohsinn Brück als Bühnenbildnerin, Schauspielerin und Souffleuse mit, 37 Jahre gehörte sie dem Verein an. Auch als langjährige Vorsitzende der katholischen Frauengemeinschaft war Käthe Hahn vielen bekannt.

Sie verwaltete den Schlüssel für die Kirche, engagierte sich im evangelischen Altenzentrum in Hückelhoven für die Bewohner im Rollstuhl, half einer Flüchtlingsfamilie, deren Baby sie als Patentante in ihr Herz schloss. Käthe Hahn hinterlässt Ehemann Willi, zwei Söhne, Schwiegertöchter sowie vier Enkel. Die Trauerfeier findet am Freitag, 2. September, 11 Uhr, in der Kleingladbacher Kirche St. Stephanus statt (Beisetzung im Familienkreis).

(cb)