Tag der offenen Tür an der Leonardo da Vinci Gesamtschule Ratheim 2020

Projekte und Workshops in Ratheim : Tag der offenen Tür an der Leonardo da Vinci Gesamtschule

Das Schulleben kennen lernen durch Informationen, geführte Besichtigung und Workshops. Projekte und Schüleraustausch werden präsentiert.

Kinder und ihre Eltern sind für Samstag, 18. Januar, von 10 bis 14 Uhr eingeladen, das Schulleben der Leonardo da Vinci Gesamtschule mit ihren vielfältigen Angeboten kennenzulernen. Neben Grundschülerinnen und Grundschülern spricht die Gesamtschule Hückelhoven bewusst auch Schüler aller anderen Schultypen an, die nach der zehnten Klasse die gymnasiale Oberstufe besuchen möchten. Beratungslehrerinnen und -lehrer der Oberstufe informieren im persönlichen Gespräch.

Eltern und Kinder lernen das offene Schulgebäude mit seinen Klassenzimmern, Fachräumen und den Schulhöfen kennen. Die Schulleitung informiert über das Schulkonzept. Praktische Fragen nach Anmelden oder Förderunterricht beantworten Schulleitung und Kollegium. Ansprechpartner sind Lehrerinnen und Lehrer mit ihren fachlichen Schwerpunkten, Sonderpädagogen, die Schulsozialarbeiterin, Berufsberater, Beratungslehrer. Informationen zu Busfahrkarten der West Verkehr GmbH und zu Schulwegen gibt das Schulverwaltungsamt an dem Tag. Spannende Schul-AGs aus dem Nachmittagsbereich und Schulprojekte wie die Schülerfirma „Candyland“ stellen sich neben naturwissenschaftlichen und kulturellen Fächern mit ansprechenden Mitmachangeboten vor.

Projekte wie Erasmus und das Euregio-Projekt sind ebenso präsent. Die Projekte fördern den europäischen und internationalen Schüleraustausch. Schülerinnen und Schüler erlernen bei ihren Reisen in Partnerländern wie Frankreich und Rumänien interkulturelle Kompetenzen. Tagesausflüge in das Dreiländereck werden ganzjährig im Schulalltag organisiert. 2020 fliegt die Leonardo da Vinci Gesamtschule erstmalig in die USA. Inhaltlich knüpfen die fremdsprachlichen Fächer Französisch, Englisch und Spanisch an die Projekte an. Kulinarisch spiegeln sich die schulischen Reisen in der Schulmensa mit Unterstützung des schulischen Fördervereins und an vielen Schülerständen wider.

Mit Experimentierfreude geht es auf eine Forschungsreise durch die Naturwissenschaften, handwerkliches Geschick ist beim Figurensägen im Fach Technik gefragt, das richtige Händchen für Zahlen setzt man beim Mathemonopoly ein. Das Fach Sport informiert über die jährliche Schneesportfahrt. Für viele Schüler ist das die erstmalige Gelegenheit, einen Zugang zu dieser Sportart zu erlangen. Außerdem gibt es musikalische und künstlerische Workshops, an denen nicht nur die Kinder und Jugendlichen teilnehmen dürfen: Sing and Swing, Keyboard, Showing „Beethoven-Experiment“ sowie Basteln zum Valentinstag und Karneval.

(gala)