Sturmwarnung in NRW: Zwei Menschen durch umstürzende Bäume schwer verletzt

Orkantief "Friederike" : Zwei Menschen durch umstürzende Bäume schwer verletzt

Am Donnerstagmorgen sind zwei Menschen von einem herabgestürzten Baum in Kleingladbach bei Hückelhoven schwer verletzt worden. Im gesamten Kreisgebiet ist die Feuerwehr im Dauereinsatz.

Orkantief "Friederike" sorgte am Donnerstag ab 10 Uhr für zahlreiche umgestürzte Bäume und abgerissene Dachverkleidungen im gesamten Erkelenzer Land.

In Kleingladbach wurden gegen 11 Uhr zwei Spaziergänger von umstürzenden Bäumen getroffen. Laut Polizei konnte die Feuerwehr beide Personen befreien. Beide wurden bei schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht.

Durch das Orkantief wurde auch am Vormittag ein Teil der Dachverkleidung des Hallenbads in Hückelhoven abgerissen ist. Feuerwehr und Polizei waren vor Ort und sicherten das Dach mit Unterstützung eines Dachdeckerunternehmens. Bäume stürzten um im Stadtzentrum und in Ratheim um, in Millich flogen gelbe Tonnen durch die Straßen.

Auch in Kückhoven stürzten mehrere Bäume um. Die Einsatzkräfte sperrten die betroffenen Straßen. In Wassenberg stürzten Dachziegel von den Dächern und ein Wintergarten wurde erheblich beschädigt.

Die Feuerwehr in Wegberg arbeitete ab 10.18 Uhr zahlreiche Hilfemeldungen ab. "Baum auf Straße" hieß es im gesamten Stadtgebiet.

In Übach-Palenberg kippte laut Polizei ein Sattelzug auf die Seite. Die L164 ist während der Bergungsarbeiten gesperrt.

Aktuelle Informationen zum Sturm lesen Sie in unserem Live-Blog.

Die Polizei appelliert aufgrund der starken Böen insbesondere an Radfahrer, Rollerfahrer und Motorradfahrer, ihre Fahrzeuge so lange stehen zu lassen, bis "Friederike" sich wieder beruhigt hat. Die zum Teil starken Böen sind gerade für Zweiradfahrer sehr gefährlich. Natürlich richtet sich dieser dringende Hinweis auch an alle anderen Fahrzeugführer und Fußgänger der Region.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Zwei Menschen von umgestürzten Baum schwer verletzt

(skr)
Mehr von RP ONLINE