Hückelhoven: Spaß am Hobby Tanzen das Wichtigste

Hückelhoven: Spaß am Hobby Tanzen das Wichtigste

Die KG Frohsinn richtete das Tanzsportturnier im Garde- und Showtanz der IDA aus: In der Hückelhovener Aula präsentierten Gruppen aus Deutschland, Belgien und den Niederlanden insgesamt über 100 Tänze.

Gleich geht's los: Fünf junge Tänzerinnen der Karnevalsgruppe "Blue Motion" springen neben der Bühne hin und her, üben noch einmal einzelne Schritte, bis sie endlich an der Reihe sind. Aufgeregt sind die Mädchen aber nicht - "es ist super, auf der Bühne zu stehen", findet die elfjährige Nina.

Der Karnevalsverein aus Eindhoven ist mit mehreren Gruppen-, Paar- und Solotänzen bei dem Tanzturnier der "International Dancesport Association" (IDA) im Garde- und Showtanz in Hückelhoven vertreten: Wie alle teilnehmenden Karnevalsgesellschaften versucht sie die fünfköpfige Jury der IDA zu überzeugen und vielleicht einen Pokal in ihrer Altersgruppe zu gewinnen. Wer besonders gut ist, kann sich bei dem Turnier auch für die Europameisterschaft qualifizieren.

"Der Wettkampfgedanke ist uns aber gar nicht so wichtig - die Tänzerinnen sollen einfach Freude beim Ausüben ihres Hobbys haben", erklärt Ton Steen, Vorsitzender der IDA. Der Spaß am Tanzen ist den Mädchen anzumerken: Während in der Aula selbst die insgesamt 115 Tänze präsentiert und bewertet werden, herrscht auch im Foyer und in der Turnhalle viel Betrieb - in ihren bunten Kostümen sitzen die Teilnehmerinnen auf dem Boden und dehnen sich oder laufen umher und sehen anderen Gruppen bei den letzten Proben zu.

  • Erkelenz : Bühne frei für märchenhafte Tänze

Radschläge und Sprünge machen auch die sieben- und achtjährige Dana und Mirja vom TSV Xanadur: Die roten Röcke und auffällige Schminke ihres Clownkostüms tragen sie noch immer, dabei ist ihr Auftritt in der Bambino-Klasse bereits vorbei. "Wir wollen bis ganz zum Ende bleiben und alle Tänze sehen", stellt Dana klar. Die Proben für Auftritte bei Turnieren laufen das ganze Jahr: "Wir präsentieren hier unsere Tänze aus dem Karneval, dafür üben die Tänzerinnen immer schon seit dem Sommer", sagt Ulli Rapp von der Karnevalsgesellschaft "Frohsinn" aus Schaufenberg.

Für die KG ist dieses Turnier ein Besonderes, da der Verein es zum zweiten Mal selbst ausrichtet. "Wir waren einige Wochen mit der Vorbereitung beschäftigt und haben uns sehr auf den Tag gefreut", erklärt Rapp. Der Verein ist mit fünf Gruppen vertreten und präsentiert von den Kleinsten mit ihrem Showtanz als Schlümpfe bis hin zum Gardetanz der Senioren die verschiedenen Altersklassen. Bewertet werden die Tänze von der Jury nach verschiedenen Kriterien; für den Aufbau des Tanzes und die Harmonie mit der Musik gibt es ebenso Punkte wie die Kostüme und Ausstrahlung der Tänzerinnen selbst. Als Pippi Langstrumpf mit einem Holzpferd auf der Bühne oder als "Vampirschwestern" beweisen die Teilnehmerinnen ihre Kreativität und bieten dem Zuschauer viel Abwechslung auf der Bühne.

Für Nina und ihre Freundinnen von "Blue Motion" ist der Tag auch nach ihrem erfolgreichen Auftritt noch nicht vorbei: Sie wollen die Tänze der anderen Gruppen sehen - Langeweile gab es für sie nie.

(kabo)