1. NRW
  2. Städte
  3. Hückelhoven

Royal-Donuts-Filiale in Hückelhoven eröffnet

White Flash, Caramel Cool und Berry Cream : Royal-Donuts-Filiale in Hückelhoven eröffnet

Wenn zuckersüße Träume wahr werden: Der 18-jährige Aslan Polat und sein ein Jahr älterer Geschäftspartner Agon Dervishaj haben an der Martin-Luther-Straße in Hückelhoven ihre Royal-Donuts-Filiale eröffnet.

Die beiden jungen Franchisenehmer aus Heinsberg bieten auf rund 165 Quadratmetern Verkaufsfläche mit rosafarbenen Wänden, farblich abgestimmten Luftballons und bequemen Plüsch-Sesselchen vor allem Jugendlichen die Möglichkeit, einem neuen Instagram-Trend zu folgen.

Am Eröffnungstag gab es keine 300 Meter lange Warteschlange wie Ende Februar in der Erkelenzer City, als dort BWL-Student Masen Haci sein angesagtes Paradies der süßen Gebäckkringel anlaufen ließ. Doch mittlerweile scheint die Donuts-Mode auch in der Erka-Stadt abgeebbt - Warteschlangen sieht man in dem neu errichteten Gebäude an der Anton-Raky-Allee schon lange keine mehr. "Unsere Idee, dieses Geschäft zu betreiben, kam uns sehr spontan, nachdem wir die Erkelenzer Filiale gesehen hatten", berichtet Inhaber Agon Dervishaj stolz. Die beiden Freunde aus der Kreisstadt nahmen Kontakt zu Masen Haci in Erkelenz auf, waren schnell begeistert vom Konzept der beliebten Ladenkette, die von Masen Hacis Freund Enes Seker aus Aachen ins Leben gerufen wurde und inzwischen auf unzählige Filialen in ganz Deutschland verweist.

  • Ladeninhaber Marsen Haci bietet am Erkelenzer
    Instagram-Trend in Erkelenz : 300 Meter Schlange vor Donut-Laden
  • Ladeninhaber Marsen Haci bietet am Erkelenzer
    Instagram-Trend in Erkelenz : 300 Meter Schlange vor neuem Donut-Laden
  • In diesem 130 Quadratmeter großen ehemaligen
    Kölner Straße in Grevenbroich : Royal Donuts eröffnet Filiale in der Fußgängerzone

"White Flash", "Caramel Cool", "Berry Cream", "Milk Dream, "Toffee Bomb" oder "Raspberry Kiss" heißen die vor allem bei Jugendlichen sehr beliebten Donuts, die mit Glasur, Topping, Sauce und Füllung auf Wunsch auch nach eigenem Geschmack kreiert werden dürfen. Bis zu 1400 Kalorien pro Stück lassen die "Royal Bombs" und "Royal Balls" zur verführerischen Sünde werden. Zutaten wie Ferrero Rocher, Milchschnitte, Kinder-Bueno oder Erdbeermarmelade sollen vor allem junge Menschen ab zwölf Jahren anziehen. Am Eröffnungstag gab es zwei so genannte Goldene Karten zu gewinnen, die die Nachwuchs-Unternehmer in den auffälligen, pinkfarbenen Sechser-Boxen versteckt hatten. Wer Glück hatte und eine davon fand, durfte sich über eine Jahres-Flatrate freuen und nun täglich einen kalorienreichen Donut kostenlos in der Hückelhovener Filiale abholen. Wirklich günstig sind die Royal Donuts nicht: Einfache Sorten ohne Füllung oder mit Heidelbeer-Joghurt und Vanille-Sahne im Inneren kosten 2,10 Euro, ausgefallenere bis zu 5,50 Euro.

Fünf bis sechs neue Arbeitsplätze sind in den Räumen der früheren Videothek entstanden. Neben Energy Drinks und Capri-Sonne wird auch der angesagte Eistee "4Bro" angeboten, den es zum Beispiel in der Sorte "Bubble Gum" gibt, die nach Kaugummi schmeckt. Unternehmer Engin Ergün erfand die Eistee-Kultmarke, um damit vor allem die Shishabar-Jugend anzusprechen.

Erster Kunde in Hückelhoven war Agon Dervishajs kleiner Bruder Erjon (elf Jahre), der sich über die Geschäftsidee seines Bruders ganz besonders freut. Die Öffnungszeiten in der Martin-Luther-Straße 7: montags bis sonntags von 12 bis 20 Uhr.