Polizei führt in Hückelhoven technische Kontrollen durch

Technische Kontrolle in Hückelhoven : Acht Autos verlieren Betriebserlaubnis

Am Sonntag haben Beamte der Kreispolizeibehörde Heinsberg Verkehrskontrollen im Bereich der Rheinstraße durchgeführt. Ein Schwerpunkt der Kontrollen lag diesmal auf der technischen Überprüfung der Fahrzeuge.

Insgesamt wurden laut Bericht 146 Fahrzeuge und 174 Personen kontrolliert. Dabei stellten die Polizisten fest, dass acht Fahrzeuge technisch so verändert wurden, dass ihre Betriebserlaubnis erloschen war. Sie untersagten den Fahrern die Weiterfahrt und fertigten Anzeigen. Die zulässige Lautstärke von 87 Dezibel wurde von einem der kontrollierten Fahrzeuge erheblich überschritten. Daraufhin wurde dieser Wagen zur technischen Untersuchung sichergestellt. Weitere drei Fahrer hatten Reifengrößen montiert, die nicht für das jeweilige Fahrzeug zulässig waren. Auch hier legten die Beamten Anzeigen vor.

Außerdem ahndeten die Polizisten jeweils einmal das Fahren mit einem Mobiltelefon am Steuer und unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. Die beiden Fahrer erhielten Anzeigen, in letzterem Fall wurde eine Blutprobe entnommen. Darüber hinaus sprachen die Beamten 20 Verwarngelder, unter anderem für falsches Abbiegen oder fehlende Warnwesten, -dreiecke und Verbandskästen aus.

(sasa)
Mehr von RP ONLINE