1. NRW
  2. Städte
  3. Hückelhoven

Nachbarn reagierten vorbildlich bei Brand am Provinzialhochhaus in Hückelhoven

Hückelhovener Nachbarn reagierten mutig : Feuer hinter dem Provinzialhochhaus

Die Feuerwehr lobt Anwohner, die schnell auf Flammen im Garagenhof reagierten und mit Löschen schon begonnen hatten: „vorbildliches Verhalten und Zivilcourage“.

Mit ersten Löschmaßnahmen haben die Bewohner am Provinzialhochhaus am Freitag bei einem Brand im Garagenhof wohl Schlimmeres verhindert. Bei der Leitstelle in Erkelenz ging gegen 19.50 Uhr der Notruf ein: Brand an der Haagstraße.

Die Bereitschaftsgruppe vom Zug 1 wurde in Marsch gesetzt. Auf der Anfahrt war jedoch schon eine starke Rauchentwicklung am Provinzialhochhaus zu sehen, woraufhin der Einsatzleiter vorsorglich eine Alarmerhöhung veranlasste. Hinter dem Hochhaus waren aus unbekannter Ursache an der Fassade im Bereich der Zugänge zu den Ladenlokalen Holzpaletten sowie Pappkartons in Brand geraten. Das Feuer hatte die Fassade sowie ein Fenster eines Ladens beschädigt und drohte in den Verkaufsraum einzudringen.

„Mehrere Mitbewohner aus dem Nachbarhaus verhielten sich vorbildlich“, berichtet Pressesprecher Josef Loers. „Nachdem sie den Brand bemerkt hatten, reagierten sie umgehend, indem sie im Nachbargebäude einen Wandhydranten öffneten und vor dem Eintreffen der Einsatzkräfte erste Löschmaßnahmen durchführten. So konnte der Brand sich nicht rasch weiter ausbreiten. Dies war vorbildliches Handeln sowie Zivilcourage, was man nicht alle Tage sieht.“ Ein Atemschutztrupp löschte, kühlte die Fassade und kontrollierte mit einer Wärmebildkamera. Durch die geplatzte Fensterscheibe waren ein Verkaufsraum und Sozialräume in Mitleidenschaft gezogen worden. Auch Nachbargeschäfte wurden kontrolliert. Die Kripo ermittelt.

(gala)