In Hückelhoven Mobiles Impfteam auf der Parkhofstraße

Hückelhoven · Seit Anfang der Woche kann sich jeder, der möchte, im Impfzentrum des Kreises Heinsberg in Erkelenz gegen das Corona-Virus impfen lassen – und das sogar ohne Termin.

 Ein mobiles Impfteam kommt nach Hückelhoven.

Ein mobiles Impfteam kommt nach Hückelhoven.

Foto: dpa/Sven Hoppe

Am Montag haben dieses Angebot laut Thomas Kähler, dem Leiter des Impfzentrums, 55 Menschen angenommen. Um in den kommenden Tagen noch mehr Menschen impfen zu können, bietet der Kreis Heinsberg von Donnerstag bis Sonntag (15. bis 18. Juli) eine mobile Impfstation in Hückelhoven an der DRK-Teststelle (Parkhofstraße 84) an. Von jeweils 9 bis 19.30 Uhr können alle, die wollen, sich dort impfen lassen. Thomas Kähler rechnet damit, dass etwa alle fünf Minuten eine Person geimpft werden könne, schneller werde es vermutlich nicht gehen. Hilfreich wäre es, wenn die Impfwilligen die Dokumente bereits ausgefüllt mitbrächten, doch auch vor Ort wird es die Möglichkeit geben, diese auszufüllen und so die Impfung erhalten zu können.

Seit es Impfstoffe gegen das Corona-Virus gibt, herrscht nun erstmals die Situation, dass es mehr Vakzine gibt als Menschen, die diese gerne in Anspruch nehmen würden. Da für eine Herdenimmunität aber noch nicht die notwendige Quote erreicht wurde, setzt die NRW-Landesregierung auf eine zielgerichtete Kampagne, um bei Personengruppen und in bestimmten Regionen für das Impfen werben. Neben einer mehrsprachigen Anzeigenkampagne kommen Promis in den Sozialen Medien zu Wort. Darunter sind auch der Rapper Eko Fresh und Fußballtrainer Otto Addo von Borussia Dortmund.

(mwi)