1. NRW
  2. Städte
  3. Hückelhoven

Einsatz der Feuerwehr: Mischer erhitzt sich auf 170 Grad

Einsatz der Feuerwehr : Mischer erhitzt sich auf 170 Grad

Am Donnerstagabend wurden die Einsatzkräfte der Feuerwehr in Hückelhoven zu einem Betrieb an der Rheinstraße gerufen. Auf dem Firmengelände hatte sich ein Mischer stark überhitzt. Zwei Mitarbeiter wurden verletzt.

Wie die Feuerwehr mitteilt, hatte sich aus bislang ungeklärter Ursache beim Befüllen des Mischers das Produktgemisch so stark erhitzt, dass es anfing, auszugasen. Durch die austretenden Dämpfe wurden zwei Mitarbeiter des Betriebes verletzt.

Mit Pressluftatmern ausgerüstet drangen die Einsatzkräfte ins zweite Obergeschoss vor. Mit Wärmebildkameras und einem Explosimeter - diese können explosionsfähige Gas-Luftgemische anzeigen - wurde der Gefahrenbereich kontrolliert. Parallel dazu wurde ein Löschangriff aufgebaut.

In dem Mischbehälter herrschten derweil Temperaturen von 170 Grad. Durch einen Trupp der Betriebsfeuerwehr wurde das Produkt aus dem Mischer abgesaugt. Hierbei wurden durch die Feuerwehr ständig Temperatur- und Atmosphärenmessungen durchgeführt.

Nachdem der Behälter entleert wurde, konnte Entwarnung gegeben werden. Der Einsatz war gegen 22.10 Uhr beendet.

(ape)