Maria und Theo Pelzer aus Rurich sind seit 65 Jahren verheiratet

Eiserne Hochzeit in Rurich : Freude über 65 gemeinsame Jahre

Maria und Theo Pelzer aus Rurich sind seit mehr als sechs Jahrzehnten ein Ehepaar. Im kleinen Kreis feiern sie ihre Eiserne Hochzeit.

Maria und Theo Pelzer freuen sich, das Ehejubiläum der Eisernen Hochzeit gemeinsam erleben zu dürfen. Die beiden lernten sich 1950 in Baal kennen und haben am 24. August 1954 standesamtlich geheiratet. Drei Söhne sind aus der Ehe hervorgegangen und sie freuen sich zudem über sechs Enkel.

Angesichts ihres Alters und aus gesundheitlichen Gründen lassen es die beiden nun etwas ruhiger angehen – sie feiern ihre Eiserne Hochzeit im engsten Kreis der Familie. Die Jubilarin erblickte am 1. April 1932 in Rurich das Licht der Welt. Widmete sie ihre Zeit zunächst Kindern und Haushalt, übernahm sie am 1. Oktober 1976 den Küsterdienst in der Ruricher Herz-Jesu Kirche: Sie übte ihn über 41 Jahre bis Oktober 2017 aus. Dabei wurde sie von ihrem Mann unterstützt, der unter anderem kleinere Arbeiten im Umfeld der Kirche erledigte sowie von ihren Kindern, die Aufgaben als Messdiener, Lektor oder Küster übernahmen.

Der Jubilar wurde am 2. Juni 1930 in Körrenzig geboren. Als Jungwerker wurde er mit 14 Jahren in die Tätigkeiten der Deutschen Bahn eingeführt. Er hat unter anderem Schweißerprüfungen und den Führerschein Klasse zwei gemacht. Während er seine Dienststelle in Köln hatte, kümmerte sich seine Ehefrau um die Familie. Sein Einsatzgebiet erstreckte sich überwiegend von Koblenz bis Kranenburg und in den letzten Jahren in Aachen. Im Dorf wurde die Familie selbstverständlich zu verschiedenen Arbeiten herangezogen, da Schwiegervater Heinrich Kleinen der damalige Bürgermeister von Rurich war. So galt es etwa, die Rasenflächen um die Kirche und auf dem Friedhof zu pflegen und bei Arbeiten am Bürgersaal tatkräftig mitzuwirken. Als Hobby bestellte Theo Pelzer bis vor einem Jahr den großen Garten und er hält bis heute Kanarienvögel.

Mehr von RP ONLINE