Margareta und Walter Fedrowitz feiern Eiserne Hochzeit

Glückwunsch : 65 Jahre immer gemeinsam sehr aktiv gewesen

Margareta und Walter Fedrowitz haben immer gerne Sport getrieben. Das hat beide so lange fit gehalten, sagen sie, und sie konnten darüber viele Freundschaften pflegen.

Das Paar hatte am 7. Mai 1954 standesamtlich geheiratet und feiert somit Eiserne Hochzeit. Dieses Ereignis werden sie am Samstag im engsten Familien- und Freundeskreis feiern. Sportliche Heimstätte war 30 Jahre lang, bis vor fünf Jahren, die Sportgemeinschaft BSG Korschenbroich. Sie kegelten dort monatlich und bosselten. Ähnlich dem Eisstockschießen galt es, einen Stock mit Bürste möglichst nah ans Ziel zu schieben. Zudem gingen sie dort schwimmen und nahmen an der Sportgymnastik teil. Privat sind sie auch in ihrer jetzigen Heimat Mitglied im Kegelclub und gehören der Seniorengruppe der Frauengemeinschaft Heinsberg an.

Kennengelernt hatten sie sich vor sonntäglichen Kirchgängen – dabei waren sie ins Gespräch gekommen. Sie haben zwei Kinder, drei Enkel und zwei Urenkel. Margareta Fedrowitz ist am 24. Mai 1933 in Kaarst zur Welt gekommen. Nachdem sie ein Jahr lang die Haushaltungsschule besuchte, absolvierte sie eine hauswirtschaftliche Lehre und arbeitete eine Zeitlang erfolgreich in dem Bereich, bis die Kinder kamen. Zusätzlich zum eigenen Haushalt hat sie ihren Eltern viel Zeit gewidmet. Später verkaufte sie 15 Jahre lang Damenoberbekleidung im Kaufhof. Walter Fedrowitz erblickte am 14. März 1931 in Gladbeck das Licht der Welt. Er erlernte den Beruf des Hof- und Wagenschmieds und Maschinenschlossers und hat in einer Schmiede in Kaarst gearbeitet. Im Anschluss wechselte er zu einer Maschinenfabrik in Düsseldorf und war nach deren Schließung als Fachhydrauliker bei den Bayerwerken beschäftigt. Sie zogen dann in die Eifel und später nach Ratheim.

Mehr von RP ONLINE