Lukas Sachse vom Zirkus Pepperoni war bei Jonny Castelly in der Manege

Lukas Sachse aus Hückelhoven in der Casselly-Manege : Großes Kino bei der Gala im Viermast-Zirkuszelt

Zwei Galateilnehmer des 8. Hückelhovener Zirkusfestivals waren „Secial Guests“ bei Casselly. Lukas Sachse erobert die Herzen im Sturm.

Für zwei Galateilnehmer des 8. Hückelhovener Zirkusfestivals stand der nächste große Auftritt bereits zwei Wochen später an. Sie durften ihre Performance in der Sponsorengala der Familie Jonny Casselly in Remscheid zeigen, wo die Artistenfamilie jährlich ein zweiwöchiges Ferienprojekt anbietet. Als Dank an die Sponsoren, ohne die eine Aktion dieser Größenordnung nicht möglich wäre, werden diese zur Gala „Casselly and Friends“ eingeladen.

„Für die Gewinner des Zirkusfestivals ist es immer eine große Ehre, als eigenständige Artisten ins Programm aufgenommen zu werden“, berichtet Bianca Schiff. Wer vor 1000 Zuschauern und im Schulterschluss mit den Profis einen denkwürdigen Auftritt zeigen möchte, der muss gut vorbereitet sein. Etwas, das für Lukas Sachse, Diabolospieler des Zirkus Pepperoni aus Hückelhoven, und die Quadriade, eine vierköpfige Akrobatikgruppe aus Marienheide, selbstverständlich ist.

Während im Zelt Maria Casselly ihre Gäste begrüßte, ging es im Vorbereitungszelt geschäftig zu. Überall hingen bunte Kostüme, Artisten schminkten sich sorgfältig und wärmten sich auf – eine konzentrierte Atmospähre. Für die Akrobaten aus Marienheide war dieser Auftritt noch einmal aufregender als gedacht, denn Thyra Michel, Leni Sedolli und Maya Faulhaben mussten in nur zwei Wochen eine neue Artistin einarbeiten. Vanessa Berntgen hatte sich bei der Gala in Hückelhoven am Handgelenk verletzt und wurde von Ylva Kramer vertreten. Doch souverän präsentierten die Vier ihre Akrobatik, als hätten sie schon immer in der Konstellation zusammengearbeitet. Tosender Applaus. Lukas verfolgte das Geschehen aus dem Backstagebereich. „Früher war ich vor solchen Auftritten immer total nervös“, verriet er. „Mittlerweile ist es pure Freude!“ Eine Einstellung, die er seinem Publikum glaubhaft vermittelt. Zu den rasanten Klängen von Action One eroberte Lukas die Herzen der Zuschauer im Sturm, und nur Eingeweihte wissen, dass hier kein Profiartist, sondern ein Schüler in der Manege steht.

Alfons Casselly, der das 8. Hückelhovener Zirkusfestival begleitet und mit den Auftritten in der Remscheider Sponsorengala gleich zwei Preise ausgelobt hatte, war mehr als zufrieden. „Sowohl Lukas als auch die Mädchen aus Marienheide haben sich hier erwartungsgemäß hervorragend präsentiert“, bestätigte er nach der Gala und fügte schmunzelnd hinzu: „Es bestätigt sich immer wieder: Wer gute Nachwuchsartisten sucht, der wird in Hückelhoven garantiert fündig.“

(RP)
Mehr von RP ONLINE