1. NRW
  2. Städte
  3. Hückelhoven

Hückelhoven: L117n — Verkehrsminister Groschek kommt am 20. Juni

Hückelhoven : L117n — Verkehrsminister Groschek kommt am 20. Juni

Bürgermeister Jansen und Bürgerinitiative "L 117n – sofort!" machen Druck. NRW-Verkehrsminister Michael Groschek besucht Hückelhoven am 20. Juni.

Bürgermeister Jansen und Bürgerinitiative "L 117n — sofort!" machen Druck. NRW-Verkehrsminister Michael Groschek besucht Hückelhoven am 20. Juni.

Mit Spannung erwarten Politik und Bürger den Besuch von NRW-Verkehrsminister Michael Groschek. Der wollte schon im Januar nach Hückelhoven kommen. Als der Besuch ausblieb, erinnerte Bürgermeister Bernd Jansen in einem Brief den Minister an sein Versprechen, vor Ort über die L 117n zu sprechen. Auch die Bürgerinitiative "L117 n — sofort!" machte in einem Schreiben Druck und forderte dringend Antworten aus Düsseldorf ein. Jetzt gibt es einen Termin: Groschek hat in dieser Woche seinen Besuch in Hückelhoven für den 20. Juni angekündigt.

Die Bürgerinitiative präsentiert sich jetzt mit einem neuen Logo, das die geplante Umgehungsstraße L117n symbolisiert. In vielen persönlichen Gesprächen und Briefen an Stadt, Landkreis und Regionalbehörde führten die Gründungsmitglieder der "L117n — sofort!" den Verantwortlichen die unzumutbaren Zustände für die Anwohner von Gronewald- und Heerstraße eindringlich vor Augen. Ihr Sprecher Dieter Kampmann hat Ende 2013 an einem "runden Tisch" des Landesverkehrsministers Groschek in Düsseldorf teilgenommen und auch dort die Probleme deutlich vorgetragen. Weil der Minister-Besuch ausblieb, hat die Bürgerinitiative per Einschreiben mit Rückschein einen Brief an den Minister geschrieben. Darin wurden die Probleme nochmals aufgezeigt und auf "lapidare Zwischenbescheide" seiner untergeordneten Behörden auf diverse Schreiben hingewiesen.

"Die betroffenen Bürger und Anlieger der Ortschaften in Millich und Ratheim fühlen sich alleingelassen und sind sehr enttäuscht, zumal Ihre mediale Ankündigung in der Presse durch den Bundestagsabgeordneten Spinrath Hoffnungen auf eine Besserung der unerträglichen Verkehrssituation geweckt haben", heißt es in dem Brief.

Als "kleinen" Erfolg verbucht die Bürgerinitiative das Hinweisschild "Hückelhoven Stadtmitte" auf der L 117 von Wassenberg kommend zum Zechenring — mit dem Wunsch, diese Route auch zu nutzen. In den nächsten Tagen folgt eine Plakataktion mit eindringlichen Appellen entlang der Straße von Millich bis Ortsausgang Ratheim.

"Die derzeitige Situation in den Ortsdurchfahrten Millich und Ratheim ist unerträglich", endet das von Dieter Kampmann und Lothar Fischer unterzeichnete Schreiben an den Minister.

(gala)