Kreispolizei Heinsberg und Ordnungsamt Hückelhoven führen Kontrollen durch

Einbruchdiebstählen vorbeugen : Unangekündigte Kontrollen des Ordnungsamts und der Kreispolizei

Mit der dunklen Jahreszeit mehren sich Delikte wie Einbrüche. Um dem entgegenzuwirken, hat die Polizei unangekündigte Kontrolleinsätze durchgeführt.

Am Dienstag hat die Kreispolizeibehörde Heinsberg unangekündigt und teilweise in Zusammenarbeit mit dem Ordnungsamt der Stadt Hückelhoven verschiedene Kontrollen durchgeführt. Wie die Polizei in ihrem Bericht mitteilte, war ein vorrangiges Ziel des Einsatzes, Einbruchsdelikte zu verhindern und Erkenntnisse über die Wege mobiler Einbrecherbanden zu sammeln. Gerade jetzt, in der dunklen Jahreszeit, nehme die Anzahl der Einbruchsdelikte wieder zu. Um dem entgegenzuwirken, kontrollierten die eingesetzten Polizistinnen und Polizisten verdächtige Fahrzeuge und Personen. Auch Polizisten in ziviler Kleidung waren im Einsatz. Die nun gewonnenen Erkenntnisse werden jetzt dahingehend ausgewertet, ob sie für die Ermittlungen der Polizei im Rahmen bekannter Einbruchsdiebstähle von Bedeutung sein können.

Zudem führten die Einsatzkräfte Verkehrskontrollen und Geschwindigkeitsmessungen durch, um die Anzahl der Verkehrsunfälle mit schwerwiegenden Folgen zu reduzieren. Insgesamt kontrollierten sie 174 Personen und 149 Fahrzeuge. Dabei stellten sie fest, dass elf Verkehrsteilnehmer zu schnell unterwegs waren. Zehn Personen wurde ein Verwarngeld angeboten, einer war so schnell unterwegs, dass er eine Anzeige erhielt.

Ein Fahrzeugführer stand zum Zeitpunkt der Fahrt unter Drogen. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt untersagt. Jeweils ein Fahrrad- und ein Autofahrer nutzten während der Fahrt verbotswidrig ihr Mobiltelefon. Zwei weitere Personen hatten den vorgeschriebenen Sicherheitsgurt nicht angelegt. Auch diese Verstöße wurden geahndet.

Zudem unterstützten die Beamten in den Abendstunden das Ordnungsamt der Stadt Hückelhoven bei Kontrollen von zwei Gaststättenbetrieben. Dabei wurden mehrere Verstöße, unter anderem gegen das Nichtraucherschutzgesetz, festgestellt, die nun durch Bußgeldverfahren geahndet werden.

Auch in den kommenden Wochen wird es weitere unangekündigte Kontrolleinsätze geben, teilte die Polizei mit.

(RP)
Mehr von RP ONLINE