1. NRW
  2. Städte
  3. Hückelhoven

Kontinuität beim Verein der Freunde von Breteuil in Hückelhoven

Hückelhoven : Kontinuität beim Verein der Freunde von Breteuil

Der Verein hofft, dass die Städtepartnerschaft zwischen Hückelhoven und der französischen Stadt Breteuil sur Iton im nächsten Jahr wieder intensiver wird.

Beim Verein der Freunde von Breteuil, der die Partnerschaft Hückelhovens mit der französischen Stadt Breteuil sur Iton organisiert, wird Kontinuität groß geschrieben. Tino Meurer bleibt nach den Neuwahlen in der jüngsten Jahreshauptversammlung Vorsitzender. Nach der Corona-Zwangspause hofft man im Verein, im Mai 2022 die im Vorjahr wie in diesem Jahr ausgefallene Reise zu den Freunden in der Normandie nachholen zu können.

Zügig und jeweils ohne Gegenkandidaten wurden die Wahlen abgehalten, Einstimmigkeit belegte auch den Willen zur Aufrechterhaltung der partnerschaftlichen Beziehungen in die Stadt südlich von Rouen, von wo Vorsitzender Meurer die Nachricht überbringen konnte, dass man sich auf den Besuch aus Hückelhoven freue.

Nachdem fast eineinhalb Jahre keine Gremiensitzungen mehr anberaumt werden konnten, kommt mit den Planungen für Vorstandssitzungen und die Frankreichreise vom 26. bis 29. Mai 2022 so etwas wie Normalität im Jahresablauf auf. Sowohl der Jahresbericht des Vorsitzenden wie auch der von Kassiererin Gaby Nießen zeigten zuvor eine positive Bilanz, die von den Kassenprüferinnen beantragte Entlastung des Vorstands wurde ohne Gegenstimmen gewährt.

  • Leiter des Altenzentrums Hückelhoven Markus Lowis;
    Grünen-Fraktion des Kreises besucht Pflegeeinrichtung in Hückelhoven : Altenheimleiter hofft auf Lernfähigkeit der Politik 
  • Im Oktober schickte der Verein Freunde
    Vereine in Viersen : Freunde von Kanew sagen Transport ab
  • GFFU-Präsident Eduard H. Dörrenberg (l.) und
    Preise an junge Wissenschaftler in Düsseldorf : Uni-Freunde fördern Wissenschaft

Einen Blumenstrauß als Dank erhielt Elisabeth Pauels für 25 Jahre Tätigkeit im Vorstand und da besonders bei der Organisation der Festabende bei den Besuchen der Bretoliens in Hückelhoven. Einen Blumenstrauß erhielt auch Gaby Nießen für Vorstandsarbeit seit 2006 und Kassenführung seit 2010. Beide gaben ihre Positionen mit der Jahreshauptversammlung auf.

Tino Meurer berichtete, dass sich Freunde aus Breteuil besorgt nach den Schäden durch das Hochwasser im Juli auch im Stadtbereich Hückelhoven erkundigt hätten. Von den Vereinsmitgliedern war aber niemand betroffen. Im Juni 2018 hatten anhaltende Gewitterregen in Breteuil große Schäden angerichtet, sogar ein Todesopfer gefordert.

Zur Überbrückung der besuchslosen Corona-Zeit hatten der Hückelhovener Verein der Freunde von Breteuil, und der entsprechende Verein der Freunde von Hückelhoven im Vorjahr zur Weihnachtszeit eine Paketaktion in die Städte ausgeführt, dies soll in diesem Jahr in einer etwas anderen Form wiederholt werden.

Die Wahlen: 1. Vorsitzender Tino Meurer; 2. Vorsitzende Andrea Bürger; Kassiererin Gabi Moosmeier; Geschäftsführer Jürgen Luce; Beisitzerinnen sind Irmgard Gilleßen und Angelika Meurer; weitere beratende Mitglieder des Vorstands sind Gaby Nießen, Margret Gauruhn, Stephanie Wirtz und Wolfram Hesselbarth.

(RP)