Jahresbilanz der Feuerwehr Ratheim 2019 und Beförderungen

Ehrungen : 121 Einsätze bei der Feuerwehr-Löschgruppe Ratheim

Die Wehrleute blickten auf ein ereignisreiches Jahr 2019 zurück. Die Zahl der Einsätze steigt weiterhin.

Zur Jahresversammlung begrüßte der Löscheinheitsführer Sascha Junker die Mitglieder der Löscheinheit Ratheim im Gerätehaus an der Jacobastraße. Die Löscheinheit wurde im Vorjahr zu insgesamt 121 Einsätzen alarmiert, bilanzierte er im Jahresbericht: 46 Brandeinsätze, 26 Ölspuren / Ölunfall, 38 technische Hilfeleistungen, vier Personen eingeklemmt, zwei Gefahrgut-Einsätze, vier Alarme aus Brandmeldeanlagen, ein Gasaustritt. Erneut stieg die Anzahl der Einsätze gegenüber dem Jahr davor. Neben den Einsätzen standen weitere Übungs- und Weiterbildungsveranstaltungen sowie die Teilnahme an verschiedenen Lehrgängen. So wurden mit den Einsätzen insgesamt 2500 Stunden ehrenamtliche Arbeit geleistet.

Die Personalstärke konnte trotz Überstellungen und Übernahme in den aktiven Dienst konstant gehalten werden. So wurden zwei Feuerwehrleute in die Ehrenabteilung überstellt, eine Feuerwehrfrau und ein Feuerwehrmann sind durch Wohnsitzwechsel in anderen Einheiten aktiv. Aus der Jugendfeuerwehr durfte die Löscheinheit zwei Neue willkommen heißen. Insgesamt konnte die Einheitsführung somit auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken.

Außerdem begrüßte Sascha Junker den stellvertretenden Leiter der Feuerwehr, Frank Bocken. Dieser bedankte sich für die geleistete Arbeit und das große Engagement, trotz steigender Einsatzzahlen. Er kam jedoch nicht mit leeren Händen und nahm in seiner Funktion als Wehrführer zwei Beförderungen vor. Daniel Rütten und Nico Schmidt wurden nach erfolgreichem Abschluss der Grundausbildung und Erfüllung erforderlicher Dienstzeiten zu Oberfeuerwehrmännern ernannt.

Zu guter Letzt übergab Sascha Junker, stellvertretend für die Löscheinheit, zwei Präsente an Jürgen Lieck und Herbert Machut, die in die Ehrenabteilung überstellt wurden. Er bedankte sich für die geleisteten Dienste in den über 40 Dienstjahren beider. Darüber hinaus haben beide wichtige Aufgaben in der Löscheinheit mit viel Freude und Engagement übernommen. (RP)