1. NRW
  2. Städte
  3. Hückelhoven

Hückelhoven: Warum WenDo Mädchen guttun kann

Angebot in Hückelhoven : Warum WenDo Mädchen gut tun kann

Das kostenlose Angebot des DRK-Kreisverbandes Heinsberg findet an Wochenenden im Juni und im August statt. Interessierte können sich anmelden.

Der Kreisverband Heinsberg des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) bietet am 26. und 27. Juni sowie am 21. und 22. August jeweils einen Selbstbehauptungsworkshop für Mädchen ab 14 Jahren an. Dabei handelt es sich um WenDo-Kurse, die in der Rheinstraße 103 in Hückelhoven in den Räumen des DRK-Ortsvereins Hückelhoven stattfinden werden.

WenDo ist ein ganzheitliches Konzept der Selbstverteidigung und Selbstbehauptung, das an den Stärken von Frauen und Mädchen ansetzt. Sich wehren und durchsetzen, Entscheidungen treffen, die eigene Kraft kennen lernen und nutzen, die eigenen Grenzen wahrnehmen und für deren Respektierung eintreten, das alles ist WenDo. WenDo ist kein Kampfsport. Klarheit und Entschlossenheit stehen im Vordergrund, wenn es darum geht, die eigene Würde, Gesundheit und Lebendigkeit zu schützen. Alle Mädchen, unabhängig von körperlicher Fitness, Hautfarbe, Alter und Lebensweise können dies lernen und sind willkommen. WenDo ermutigt, stärkt, macht Spaß und aktiviert.

Eigentlich, so berichtet Ira Stormanns vom DRK Heinsberg, war dieser Kurs bereits im vergangenen Jahr im Rahmen des Mutmacherinnen-Ferienprogramms in Zusammenarbeit mit dem Katholischen Jugendheim Hückelhoven geplant. „Wegen der Pandemie hat das damals nicht stattfinden können, aber wir wollten zumindest das unbedingt nachholen“, sagt Stormanns. Auch, weil es eben nicht nur um den Sport, bzw. die Selbstverteidigung gehe, sondern um die generelle Selbstbestimmung. Ein Großteil des Kurses soll im großzügigen Außenbereich stattfinden, doch auch eine große Halle steht zur Verfügung, wo zehn Mädchen ohne Probleme Platz finden.

  • Wahllokale, Kandidaten, Parteien : Was Sie zur Bundestagswahl 2021 in Hückelhoven wissen müssen
  • In vielen Städten entfällt bei gleichbleibend
    Erkelenzer Land : Inzidenzwert liegt bei 14,9 im Kreis Heinsberg
  • Monika und Ralf Eichenauer und Petra
    Hückelhoven : Angebote der Flüchtlingshilfe im Wandel

Gefördert wird der Kurs vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen. Anmelden können sich Interessierte unter h.mueller@drk-heinsberg.de oder unter der Nummer 02431 802331. Die Teilnahme ist kostenlos, es sind noch freie Plätze verfügbar.

(mwi)