1. NRW
  2. Städte
  3. Hückelhoven

Hückelhoven: Tankstellenmitarbeiter stellt Gutscheincodes nach Telefonbetrug aus

Jülicher Straße in Hückelhoven : Telefonbetrug gegenüber Mitarbeiter einer Tankstelle

Ein Mitarbeiter einer Tankstelle an der Jülicher Straße wurde am Samstag Opfer eines Telefonbetruges, in dessen Folge er Gutscheincodes gegenüber dem Betrüger ausgestellt hatte.

Wie die Polizei schilderte, wurde der Mitarbeiter gegen 15 Uhr von einem ihm unbekannten Mann angerufen. Dieser schilderte dem Mitarbeiter, es gebe Neuerungen bezüglich des Kartenterminals und fragte ihn nach der Telefonnummer seiner Chefin, welche dieser dem Anrufer nannte. Einige Minuten später rief eine Frau in der Tankstelle an. Sie gab sich als die Chefin des Mitarbeiters aus und kündigte an, dass er gleich nochmals einen Anruf bezüglich des Kartenterminals erhalten würde und alles seine Richtigkeit habe. Wie angekündigt, meldete sich der unbekannte Anrufer wenig später erneut und wies den Mitarbeiter an, mithilfe des Kartenterminals Gutscheincodes, so genannte Steam Codes und Google Play Codes, bis zum finanziellen Limit auszustellen. Im guten Glauben tat der Mitarbeiter wie aufgetragen und gab die Codes an den Anrufer weiter. Erst als er die entsprechenden Belege seiner tatsächlichen Chefin zukommen ließ, wurde der Betrug festgestellt und bei der Polizei angezeigt.

Die Polizei rät in diesem Zusammenhang: Egal, ob im beruflichen oder privaten Umfeld, überweisen oder übergeben Sie niemals Geld, Wertgegenstände oder auch besagte Codes aufgrund eines Telefonanrufs. Wenn Sie Zweifel über die Echtheit eines Anrufes haben, beenden Sie konsequent das Gespräch. Informieren Sie außerdem die Polizei, um andere Betroffene zu warnen.

(sasa)