Zweiter Sieg im zweiten EM-Spiel: Deutschland schlägt Ungarn und bucht Achtelfinal-Ticket
EILMELDUNG
Zweiter Sieg im zweiten EM-Spiel: Deutschland schlägt Ungarn und bucht Achtelfinal-Ticket

Schwangere und ungeborenes Kind totgefahren Tödlicher Verkehrsunfall in Ratheim – technisches Gutachten bringt Bestätigung

Hückelhoven/Mönchengladbach · Ein Konstruktionsgutachter hat den Unfall vom 5. November in einem aufwendigen Verfahren rekonstruiert und im laufenden Prozess präsentiert. Das sind die Erkenntnisse.

Ende November stellte die Polizei den tödlichen Unfall mit einem Dummy nach. Jetzt gibt es ein technisches Gutachten.

Ende November stellte die Polizei den tödlichen Unfall mit einem Dummy nach. Jetzt gibt es ein technisches Gutachten.

Foto: Uwe Heldens

Nach dem schrecklichen Verkehrsunfall in Ratheim, bei dem eine 31-jährige schwangere Frau und ihr ungeborenes Kind getötet worden waren, gab es seit der Rekonstruktion der Polizei keine neuen Erkenntnisse zum Hergang des Unfalls. Der 19-jährige Unfallfahrer aus Ratheim saß betrunken und unter Drogeneinfluss am Steuer und fuhr die Frau an, als sie am Abend des 5. November 2023 gemeinsam mit ihrem Lebensgefährten die Heerstraße überquerte. Jetzt hat der Kostenpflichtiger Inhalt Prozess vor dem Landgericht Mönchengladbach begonnen.