Hückelhoven: Polizei sucht Zeugen nach sexuellem Übergriff auf Frau

Übergriff an Hückelhovener Bushaltestelle : Zeugen nach Sexualdelikt gesucht

Ein bislang unbekannter Mann hat eine Frau aus Hückelhoven am Donnerstagmorgen unsittlich berührt. Zuvor hatte er sie um Geld gebeten. Bereits am Montag war ihr der Mann aufgefallen.

Die Frau stand am Donnerstagmorgen, 21. März, gegen 8 Uhr morgens an einer Bushaltestelle an der Ludovicistraße und wartete dort auf den Bus. Ein unbekannter Mann auf einem Fahrrad hielt neben ihr an und fragte sie nach Geld. Sie sagte ihm, dass sie ihm kein Geld geben werde. Der Unbekannte bedrängte die Frau und berührte sie unsittlich unterhalb ihrer Kleidung. In diesem Moment kam ein Bus und die Hückelhovenerin stieg ein. Der Unbekannte fuhr auf seinem Fahrrad davon. Die Frau erzählte dem Busfahrer von dem Vorfall und informierte auch die Polizei. Der Mann war ihr bereits am Montag, 18. März, aufgefallen. An diesem Tag hatte er sie ebenfalls an der Bushaltestelle angesprochen und um Geld gebeten. Zu einem körperlichen Übergriff kam es an diesem Tag jedoch nicht. Der Täter wird als etwa 1,70 bis 1,75 Meter groß und circa 48 bis 50 Jahre alt beschrieben. Er hatte dunkle Haare und einen grauen Dreitagebart und/oder Oberlippenbart. Er sprach Hochdeutsch und war mit einer rot-weißen Jacke bekleidet. Er wirkte nach Zeugenangaben ungepflegt und war auffallend unruhig. Wer hat den Mann ebenfalls beobachtet oder kann Angaben zu seiner Identität machen? Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 1 der Polizei in Heinsberg unter Telefon 02452 9200 entgegen.

(sasa)
Mehr von RP ONLINE