Hückelhoven: Hückelhoven kann Arena nicht bauen

Hückelhoven : Hückelhoven kann Arena nicht bauen

Große Enttäuschung im Hückelhovener Rathaus: Die Freizeitarena an Schacht 3 kann nicht gebaut werden. "Es wird keine Zuschüsse des Landes geben", teilte Bürgermeister Bernd Jansen am Mittwochabend im Hauptausschuss mit.

Eine Absage der in Aussicht gestellten Förderung hatte NRW-Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart (FDP) der Stadt am 5. Februar schriftlich mitgeteilt, sagte der Bürgermeister. Danach habe es noch Hoffnung gegeben, Zweifel ausräumen zu können.

Der Auftritt von James Blunt bei der Sommermusik Schacht 3 am 9. August (Karten ab 61,50 Euro) hätte ein Testlauf sein können, der beweist, dass eine Open-Air-Arena in Hückelhoven Publikum anzieht. Doch ausgeträumt: Ein letztes Gespräch mit dem Staatssekretär am vergangenen Freitag machte klar: Es gibt kein Geld vom Land.

Drei Jahre war die Stadt im Glauben gelassen worden, das Projekt sei förderwürdig — zuletzt wurden 40 Prozent der Kosten in Aussicht gestellt. Entsprechend groß war die Enttäuschung beim Bürgermeister und den Parteien.

(gala)
Mehr von RP ONLINE