Hückelhoven: Herbert Knebels Affentheater gastiert mit neuem Programm

Neues Programm : Knebels Affentheater zeigt „Außer Rand und Band“

Show am 12. Dezember in der Hückelhovener Aula.

„Außer Rand und Band“, das ist der Titel der neuen Show von Herbert Knebel und seinem Affentheater. Es ist das brandneue Programm – Hückelhoven darf sich darauf am Mittwoch, 12. Dezember, 20 Uhr, Aula des Gymnasiums, Dr. Ruben-Straße, freuen. Wie Christian Macharski von der Rurtal Produktion sagte, „gehören die vier rüstigen Herren seit ihrer Gründung 1988 zu den produktivsten und erfolgreichsten Kabarettisten Deutschlands“. Mit „Außer Rand und Band“ rockt das Affentheater. Die kultige Renterband setzt auf die bewährte Mischung aus Musik, egal ob von den Bee Gees, Pink Floyd, The Clash, The Who, Creedence Clearwater Revival, Roy Orbison, David Bowie und so weiter – alles neu vertont mit Ruhrpotttexten, die es in sich haben.

Knebel-Fans wissen, dass sie eine hochkarätige Mischung aus rockiger Musik und zwechfellerschütternden Alltagsgeschichten erwartet. Frührentner Herbert Knebel bleibt standhaft im täglichen Kampf gegen seine Umwelt. Knebels loses Mundwerk mit der ebenso losen Grammatik bügelt jeden Widerspruch glatt, und sein Kassengestell erschlägt jeden Zweifel, dass es dem Mann an Durchblick fehlen könnte. Keine Situation ist ihm zu banal, als dass sie ein geordnetes Leben nicht in ein Schlachtfeld verwandeln könnte. Wenn auch unpolitisch, so steht er für messerscharfe und glänzende Gesellschaftssatire. Herbert Knebel wird wie gewohnt kongenial musikalisch begleitet von Ozzy Ostermann, Ernst Pichel und dem Trainer.

Der Kartenverkauf läuft, Tickets sind erhältlich an bekannten Vorverkaufsstellen, Telefon 02431 1718 und unter www.rurtal-produktion.de.

(back)
Mehr von RP ONLINE