1. NRW
  2. Städte
  3. Hückelhoven

Hückelhoven: Gesamtschule Ratheim mit Willkommensgeste für ukrainische Schüler

Leonardo da Vinci Gesamtschule in Ratheim : Willkommensgeste für ukrainische Schüler

Die Schülerinnen und Schüler der Ratheimer Leonardo da Vinci Gesamtschule heißen Geflüchtete aus der Ukraine willkommen. Gepackt haben sie Pakete mit Schulmaterial.

In den vergangenen Tagen und Wochen sind zahlreiche Geflüchtete aus der Ukraine in NRW angekommen, einige von ihnen auch in Hückelhoven. Darunter befinden sich natürlich auch Kinder, die in die Schule oder in den Kindergarten gehen müssten. Für sie wird versucht, die Möglichkeiten zu schaffen. So auch an der Leonardo da Vinci Gesamtschule. Um die neuen Mitschüler und Mitschülerinnen zu begrüßen, haben die Schülerinnen und Schüler schon Anfang April begonnen, Schnellhefter, Schreibblöcke, Stifte, Spitzer, Mäppchen, Lineale und zahlreiche andere Schulmaterialien zu sammeln, die sie für ihre neuen Klassenkameraden besorgt haben.

Den Schülerinnen und Schülern aus der Ukraine, die in den vergangenen Wochen keine Schule besuchen konnten, da sie ihre Heimat verlassen mussten, wollte die Schülervertretung der Leonardo da Vinci Gesamtschule Hückelhoven und ihr SV-Lehrer Dominik Donath einen schönen Empfang bereiten. „Wir wollen die neuen Schülerinnen und Schüler mit einer herzlichen Geste empfangen“, so der allgemeine Tenor. Zahlreiche Kartons wurden nun gefüllt mit Schulmaterial, das die SV-Schülerinnen und Schüler mit Logos der Schule versahen.

  • Polizistin Stephanie Killewald, Dr. Achim Diehr,
    Engagement am Lise-Meitner-Gymnasium : Gelderns Bürgermeister zeichnet Schülerlotsen aus
  • Im Rahmen der EU-Luftbrücke : Erste Ukraine-Geflüchtete aus Moldau in Düsseldorf angekommen
  • Ukrainische Kinder und Jugendliche bekommen Schulstart-Pakete
    Pilotprojekt in NRW : Ukrainische Kinder und Jugendliche bekommen Schulstart-Pakete

„Es ist nur eine kleine Geste, aber den SV-Schülerinnen und Schülern ist wichtig, dass sich die neuen Klassenkameraden willkommen fühlen. Die Kinder unserer Schule lernen so sich zu engagieren, zu teilen und sich für andere einzusetzen“, erzählt Lehrer Dominik Donath. Auch der Rest der Schulgemeinschaft macht sich Gedanken, wie man die neuen Schülerinnen und Schüler würdig empfangen kann. Zu diesem Zweck hat sich sogar eine Gruppe aus Lehrern und Schülern gebildet, die sich damit beschäftigt.

Schulleiter Peter Lambertz zeigt sich sehr erfreut über dieses starke Zeichen der Ratheimer Schulgemeinschaft.

(RP)