Hückelhoven: Erasmus Plus behauptet sich an Gesamtschule Ratheim

Neue Projekte : Gesamtschule: Erasmus Plus behauptet sich

Die Leonardo da Vinci Gesamtschule in Ratheim war bis jetzt erfolgreicher Ausführer des Erasmus Plus Projekts und hat in der Vergangenheit mit diversen Partnerländern kooperiert. Nun stehen zwei brandneue Projekte in den Startlöchern.

„The influence of books“ und „Today a dreamer, tomorrow a leader“ heißen die neuen Projekte und haben eine Gesamtdauer von zwei Jahren.

In dieser Zeit reisen die Schüler mit ihren Lehrern in Länder wie Portugal, Italien oder Türkei. Dort haben sie die Gelegenheit, das ausländische Schulsystem kennenzulernen, die kulturellen Neuheiten zu erleben und internationale Freundschaften zu knüpfen. Im Vordergrund steht aber nicht nur der kulturelle Aspekt, sondern auch der pädagogische Mehrwert solcher Austauschfahrten. Wie der Name „The influence of books“ bereits vermuten lässt, liegt der Fokus auf dem Lesen von Büchern und dem Schreiben von eigenen Texten. Den Schülern werden durch diverse Aktivitäten die Lese- und Schreibprozessen nähergebracht. Diese Aktivitäten werden aber nicht nur auf der Erasmusfahrt geübt und gefestigt, sondern laufen das ganze Schuljahr über parallel zum Unterricht. „Today a dreamer, tomorrow a leader“ möchte spielerisch die unentdeckten Fähigkeiten junger Menschen fördern. Hierbei werden auch traditionelle Spiele gespielt und die Unterschiede und Gemeinsamkeiten zu anderen Ländern festgestellt.

Schulleiter Georg Schiefelbein fasst zusammen: „Es kann gesagt werden, dass sich die Schulleitung, das Kollegium, die Schülerschaft sowie die Eltern auf die neuen Projekte freuen. Wir schauen voller Enthusiasmus auf die nächsten zwei Jahre. Neue Partnerländer, tolle Erfahrungen und ein Plus an Bildung erwarten unsere Schüler.“

(RP)