Hückelhoven: Bei Löscharbeiten eines Feuers im Bahnhofsgebäude entdeckt Feuerwehr einen Obdachlosen

Hückelhovener Bahnhof : Feuer in Bahnhofsgebäude: Obdachloser unversehrt

Am Mittwoch brannte in Hückelhoven ein leerstehendes Bahnhofsgebäude. Während der Löscharbeiten entdeckten Feuerwehrleute einen obdachlosen Mann.

Für einen offenbar obdachlosen Mann ging ein Brand glimpflich aus: Am Mittwoch, 1. Mai, bemerkte ein Passant gegen 9.20 Uhr Rauch, der aus einem leerstehenden Bahnhofsgebäude an der Bahnhofstraße drang. Daraufhin verständigte er die Feuerwehr. Bei den Löscharbeiten im Gebäude fanden die Feuerwehrleute dann einen 69-jährigen Mann in einem Zimmer im Obergeschoss vor. Dieser gab an, zurzeit ohne festen Wohnsitz zu sein und im Gebäude übernachtet zu haben. Der Mann wurde nach ersten Erkenntnissen durch das Geschehen nicht verletzt. Nachdem die Feuerwehr den Brand gelöscht hatte, wurden die polizeilichen Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen und dauern weiter an. Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben, die mit dem Feuer in Zusammenhang stehen könnten, werden gebeten, sich beim Kriminalkommissariat 1 der Polizei in Heinsberg zu melden, Telefon 02452 9200.

(sasa)
Mehr von RP ONLINE