Alkoholisierter Fahrer festgenommen 19-Jähriger fährt in Hückelhoven Schwangere an – Frau und Baby tot

Update | Hückelhoven · Das Auto erfasste die Frau auf einem Fußgängerüberweg. Der Fahrer war nach Polizeiangaben augenscheinlich alkoholisiert. Die Polizei sucht Zeugen.

Ein 19-Jähriger hat eine Schwangere angefahren. Sie und das Ungeborene überlebten nicht.

Ein 19-Jähriger hat eine Schwangere angefahren. Sie und das Ungeborene überlebten nicht.

Foto: Uwe Heldens

Nach dem für eine Schwangere und ihr ungeborenes Kind tödlichen Verkehrsunfall an der Heerstraße in Hückelhoven im Kreis Heinsberg sucht die Polizei Zeugen, die den Unfallfahrer beobachtet haben. Es gehe vor allen Dingen darum, ob jemandem etwas bei der Fahrweise des jungen Mannes aufgefallen sei, sagte ein Polizeisprecher am Montag. Nach Angaben der Polizei sei der Fahrer augenscheinlich alkoholisiert gewesen und wurde vorläufig festgenommen. Durch einen Richter des Amtsgerichts Mönchengladbach ist im Laufe des Montags auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mönchengladbach Untersuchungshaft angeordnet worden.

Der 19-Jährige hatte die 31-Jährige am Sonntagabend mit seinem Wagen an einem Fußgängerüberweg erfasst. Die Frau starb wenig später im Krankenhaus, auch das ungeborene Kind konnte trotz der Rettungsversuche durch die Mediziner nicht gerettet werden.

Angaben des Polizeisprechers vom Montag zufolge ging die Frau in Hückelhoven an einer Bedarfsampel über die Straße. Wie genau es zu dem Unfall kam, war zunächst aber unklar. Die Ermittlungen seien erst angelaufen, bei so einem schwerwiegenden Fall werde alles „umgedreht und kontrolliert“, betonte der Polizeisprecher.

Wer Angaben zum Unfall machen kann, diesen eventuell beobachtet hat, wird gebeten, sich unter der Nummer 02452 9200 bei der Polizei zu melden.

(toc/mwi/dpa)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort