1. NRW
  2. Städte
  3. Hückelhoven

Hückelhoven: Auftakt zur Interkulturellen Woche am Montag, 23. September

Auftaktabend im Hückelhovener Gymnasium : Bereicherung im Zusammen-Leben

Wertevorstellungen ein Thema der Interkulturellen Woche ab dem 23. September.

Der Auftakt zur Interkulturellen Woche in Hückelhoven wird am Montag, 23. September, ab 19 Uhr im Gymnasium im C-Gebäude sein. Sie steht unter dem Motto „Zusammen leben, zusammen wachsen!“ und wird von Lehrern und Schülern gestaltet. In Texten und Musik werden verschiedene Schwerpunkte aufgegriffen, die deutlich machen, welche Bereicherung im Zusammen-Leben bestehen.

„Gerade in unserer Region, die im Dreiländereck liegt, wird deutlich, dass vor dem Hintergrund von zwei verheerenden Weltkriegen das offene Miteinander in Achtung und Freundschaft zu Frieden und auch zu Wohlstand führt“, heißt es in der Einladung zum Auftakt der Interkulturellen Woche. „Dies ist umso wichtiger, als wir in unserer Zeit mit eher gegenläufigen Entwicklungen konfrontiert werden.

Ausgrenzen, Abschotten, Abschieben werden in unserer Gesellschaft zu populistischen Forderungen rechter Parteien und Gruppierungen und finden Zulauf; das Bauen einer Mauer bestimmt die inneramerikanische Diskussion in einem Kontext von ,America first!’ – es könnten noch etliche Beispiele folgen.“ Bewegungen wie diesen solle zum Auftakt der Interkulturellen Woche etwas entgegengesetzt werden, „was das Zusammenleben auf der Grundlage von Rechts- und Wertvorstellungen in den Mittelpunkt rückt“. Deshalb werde auch die Plakatausstellung von Pro Asyl mit dem Titel „Menschen und Rechte sind unteilbar!“ gezeigt.

(spe)