1. NRW
  2. Städte
  3. Hückelhoven

Hückelhoven: Hersteller von Trommelmotoren baut

Hückelhoven : Hersteller von Trommelmotoren baut

Die Interroll Trommelmotoren GmbH, die deutsche Tochter der schweizer börsennotierten Interroll-Gruppe, erweitert den Standort in Baal. Unter anderem bekommen Forschung und Entwicklung einen Platz und entsteht eine Akademie.

In mehreren europäischen Ländern, den USA sowie China ist die Interroll-Gruppe mit Standorten vertreten. Nächstes Jahr werden nun die noch benachbarten Standorte Hückelhoven und Wassenberg zusammengezogen. Dafür wird in Baal gebaut, wohin der Konzern mit Hauptsitz in der Schweiz gestern zum Spatenstich eingeladen hatte. Von einem "Bekenntnis zu Hückelhoven" sprach Dr. Hauke Tiedemann, Geschäftsführer der Interroll Trommelmotoren GmbH.

1959 war die Unternehmensgruppe in Wermelskirchen im Bergischen Land gegründet worden. Bei ihr handelt es sich um einen weltweit führenden Anbieter von Förderrollen, Motoren und Antrieben für Förderanlagen sowie Fließanlagen. Kurier- und Postdienste, Flughäfen, die Lebensmittel- oder Pharmaindustrie gehören beispielsweise zu den Kunden der Interroll-Gruppe. In Hückelhoven-Baal stellen die rund 160 Mitarbeiter seit dem Jahr 2006 Trommelmotoren her, während in Wassenberg die Bereiche Forschung und Entwicklung sowie eine Abteilung beheimatet ist, die für die Gummierung der Trommelmotoren sorgt. "Insofern führen wir in Baal zusammen, was zusammengehört", sagte Geschäftsführer Ralf Garlichs von der Interroll Holding GmbH aus Wermelskirchen. Insgesamt umfasst der Neubau 6800 Quadratmeter, womit der bestehende Standort fast verdoppelt wird. Hückelhovens Bürgermeister Bernd Jansen nannte es "eine Erfolgsgeschichte", die er in den vergangenen sieben Jahren an diesem Standort miterlebt habe. Ralf Garlichs wiederum versprach ihm, diese fortzusetzen: "Wir nehmen die bestehenden Arbeitsplätze aus Wassenberg mit herüber. Dank der vergrößerten Fläche wird künftig ein weiteres personelles Wachstum einfacher möglich sein."

Im September 2015 sollen die neuen Gebäude an der Opelstraße stehen. Bezogen werden sollen sie bis zum Ende des nächsten Jahres. Außer der Gummierungs- und Entwicklungsabteilung soll die Interroll Akademie in die Immobilie einziehen. "Dabei handelt es sich zunächst um ein Trainingszentrum für unsere Mitarbeiter, jedoch wollen wir künftig dort auch Kunden im Umgang mit unseren Produkten schulen", erklärte Ralf Garlichs.

Für die Stadt Hückelhoven war Interroll ein Glücksfall, betonte Bürgermeister Jansen gestern noch einmal: "Wir haben uns damals gefreut, dass mit Interroll ein großer produzierender Betrieb in das Gewerbegebiet Baal gekommen ist." Dass sich das Unternehmen 2006 für Hückelhoven interessieren ließ und nun auf der letzten Freifläche des Gewerbegebiets erweitert, ist Garlichs zufolge vor allem der "außergewöhnlich guten Betreuung der Stadt" zu verdanken. Das habe sich schon 2006 gezeigt, als die Interroll Trommelmotoren GmbH schnell erweitern wollte und dies in Baal ermöglicht worden sei.

(RP)