Haldenzauber in Hückelhoven ab 26. November 2018 auf der Millicher Halde

Haldenzauber in Hückelhoven : Die Magie von 250.000 Lichtern

Eine Herzensangelegenheit. Ein Projekt, in das viel Herzblut geflossen ist. So umschrieb Thomas Mark, Präsident der Veranstalter-Firma MK Illumination, den Haldenzauber, der ab Montag, 17 Uhr, täglich zugänglich ist.

Geladene Gäste waren schon am Samstag der Einladung auf die rund 70 Meter hohe Millicher Halde gefolgt, um den spektakulären Anblick von 250.000 Lichtern beim Pre-Opening zum ersten Mal zu erleben. Für die Besucher war ein bequemer Shuttle-Service eingerichtet worden. Trotzdem wagten viele bei Regen und Kälte den Aufstieg über die 400 Stufen der Himmelstreppe.

Bürgermeister Bernd Jansen war ein bisschen außer Atem. Sportlich zeigten sich Monika Schmitz-Schibbe, Vorsitzende der Werbegemeinschaft, und ihr Mann Wilhelm: „Wir haben die Treppe genommen. Das ist doch Ehrensache.“ MK-Geschäftsführer Karl-Heinz König präsentierte auf der Sternenklang-Lichtung eine atemberaubende Show mit unzähligen farbigen Kugeln sowie einem überdimensionalen Weihnachtsbaum, der mal grün, mal in Regenbogenfarben viele bewundernde Blicke auf sich zog.

Lichterketten funkeln an den Bäumen, eine Lore ist gefüllt mit bunten leuchtenden Kugeln. Glühbirnen beleuchten den Weg. Foto: Laaser, Jürgen (jl)

Ein Raunen ging durch die Reihen der Gäste, darunter Altbürgermeister Leo Roemer, Max Baron Spies von Büllesheim mit Ehefrau Baronin Verena und Töchterchen Lavinia, die Vize-Bürgermeister Andrea Axer und Dieter Geitner sowie MdL Thomas Schnelle mit Frau Sandra.

Auf eigene Faust durften die faszinierten Besucher den einzigartigen Lichterpark mit unzähligen bunten LED-Lämpchen auf dem weitläufigen Areal an der Roermonder Straße erkunden, dabei Selfies machen im „Magischen Wald der Tiere“ zwischen funkelnden Schwänen, Fuchs, Eichhörnchen und zwei Hirschen. Auch den riesigen goldenen Stern, den „Wald der blauen Blumen“ und die bunten Kugeln mit Farbwechsel an der Plattform der einstigen Kohlehalde nutzten die begeisterten Eröffnungsgäste auf ihrem Rundgang für Zwischenstopps mit unvergesslichen Augenblicken.

Als Hauptsponsoren hatte das Hückelhovener Stadtmarketing, das den Haldenzauber mit dem Unternehmen MK Illumination auf die Beine gestellt hat, die Kreissparkasse Heinsberg, WEP und EBV gewonnen. WEP-Geschäftsführer Christoph Langel, Marie-Theres Bolten-Jakobs vom Sparkassen-Vorstand sowie der Hückelhovener Filialdirektor Philipp Konietzka zeigten sich absolut begeistert von der einzigartigen Lichterschau.

Bei Grünkohl mit Mettwurst, Currywurst vom Grill und Glühwein in Haldenzauber-Tassen feierten die Gäste die Premiere des Millicher Haldenzaubers, der etwa 40.000 Besucher anlocken soll. Bürgermeister Jansen zeigte sich sichtlich stolz auf das umgesetzte Konzept. „Hückelhoven setzt wieder Ausrufezeichen.“ Viel Lob gab’s vom Veranstalter. „Ganz was Besonderes“, so MK-Präsident Thomas Mark, aus Innsbruck angereist. Als außergewöhnlich positiv bewertete er die enge Kooperation mit der Stadt. MK-Geschäftsführer König machte deutlich: „Die Unterstützung, die wir hier vorgefunden haben, ist alles andere als üblich. Hückelhoven gehört zu den Top Ten in der Bundesrepublik und hat Potenzial als Erlebnis-Ikone.“

Mehr von RP ONLINE