Hückelhoven: Gelbe Säcke werden jetzt durch Tonnen ersetzt

Hückelhoven : Gelbe Säcke werden jetzt durch Tonnen ersetzt

Die Tonnen werden ab Anfang November verteilt.

Der Rat der Stadt Hückelhoven hatte bereits im März beschlossen, die gelben Säcke ab 2016 durch Tonnen zu ersetzen. Jetzt erfolgt die praktische Umsetzung. Demnächst - Anfang November - geht es los.

Die Firma Schönmackers ist für die Verteilung der Tonnen verantwortlich, teilt die Stadt Hückelhoven mit. Ab Montag, 9. November, wird in Ratheim mit der Auslieferung begonnen; die übrigen Stadtteile werden nach und nach bedient. Da rund 12.000 Tonnen verteilt werden müssen, wird die Aktion, so vermutet die Stadt, voraussichtlich bis zum 27. November andauern.

Jedes bewohnte Grundstück werde entsprechend der Anzahl der Bewohner mit gelben Tonnen, in Mehrfamilienhäusern auch mit gelben 1,1 Kubikmeter-Containern ausgestattet. Die gelbe (bzw. grau mit gelbem Deckel) Tonne ist für alle verbindlich. Es handelt sich um 240-Liter-Tonnen, die gleiche Größe wie die zumeist vorhandenen großen Altpapiertonnen. Das Volumen entspreche etwa dem von acht gelben Säcken.

Aufgrund der Umstellung von Säcken auf Tonnen wird auch die Abfuhr geändert. Die gelben Tonnen werden ab 2016 alle vier Wochen geleert. Nähere Einzelheiten hierzu ergeben sich aus dem Abfallkalender 2016, der Anfang/Mitte Dezember an alle Haushalte verteilt werden wird.

Die Stadt weist nochmals darauf hin, dass die gelben Tonnen nur für die Entsorgung von Verpackungsmaterial benutzt werden dürfen, also für Verpackungen aus Metall, Kunststoff und Verbundstoffen, etwa Joghurtbecher, Milchtüten und Dosen. Sortieranleitungen hierzu sind, auch mehrsprachig, im Stadtbüro erhältlich.

Weitere Informationen erteilt die Firma Schönmackers unter der Service-Telefonnummer 0800 8884373. Generelle Fragen zur Umstellung auf die gelben Tonnen können auch bei der Stadtverwaltung Hückelhoven (02433 82233) gestellt werden.

(RP)