Erkelenz/Hückelhoven Fünf Jacken vom Kleiderständer gestohlen

Erkelenz/Hückelhoven · Zwei Einbrüche und ein aufgebrochenes Auto beschäftigten am Mittwoch die Polizei - mal abgesehen von dem gesprengten Bankautomaten. Ein unbekannter Mann stahl am Dienstag fünf Jacken von einem Kleiderständer, der vor einem Bekleidungsgeschäft am Erkelenzer Marktplatz stand.

Passanten hatten gegen 13.30 Uhr den etwa 25 Jahre alten Mann beobachtet, der mit blauen Jeans, schwarzer Jacke, Turnschuhen und beiger Schirmmütze bekleidet war. Er nahm die Jacken vom Ständer und lief dann zu Fuß in Richtung Brückstraße davon, schilderten die Zeugen der Polizei das Gesehene.

Da sich zu dieser Zeit viele Passanten in der Nähe aufhielten, sucht die Polizei noch weitere Zeugen des Vorfalls. Auch Personen, die Angaben zur Identität des gesuchten Diebes machen können, werden gebeten, sich beim Kriminalkommissariat in Erkelenz zu melden unter der Telefonnummer 02452 9200. Unter derselben Rufnummer können sich Zeugen melden, die beobachtet haben, wie es zu Sachbeschädigungen am Vereinsheim des Sportvereins an der Försterstraße in Hückelhoven kommen konnte.

Die Tat wird von der Polizei auf Montag, 1. Dezember, bis Montag, 8. Dezember, eingegrenzt. An dem Vereinsheim wurden mehrere Regenfallrohre herausgebrochen, ein Regal abgerissen und ein Abluftrohr zerstört. Auch Bänke und Mülleimer wurden auf die danebenliegenden Tennisplätze geworfen, wodurch sie ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen wurden.

Ferner wurde ein Fahrzeug in Ratheim aufgebrochen. Aus einem Chevrolet, der an der Vennstraße parkte, entwendeten Unbekannte in der Nacht zum Dienstag ein Navigationsgerät sowie persönliche Papiere, berichtete die Kreispolizei gestern.

(spe)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort