Glückwunsch: Freude an gemeinsamen Unternehmungen

Glückwunsch : Freude an gemeinsamen Unternehmungen

RATHEIM Christine und Rudolf Stiller sind am Samstag, 24. Februar, seit 50 Jahren verheiratet. Gemeinsam haben sie eine glückliche Zeit ohne große Probleme verlebt, sagen beide. Sie haben die ganze Zeit Arbeit gehabt und waren gesund, was ihnen wichtig war. Das Paar kennt sich als ehemalige Nachbarn von Kindertagen an. Das Jubiläum feiern die beiden mit ihrer Familie.

RATHEIM Christine und Rudolf Stiller sind am Samstag, 24. Februar, seit 50 Jahren verheiratet. Gemeinsam haben sie eine glückliche Zeit ohne große Probleme verlebt, sagen beide. Sie haben die ganze Zeit Arbeit gehabt und waren gesund, was ihnen wichtig war. Das Paar kennt sich als ehemalige Nachbarn von Kindertagen an. Das Jubiläum feiern die beiden mit ihrer Familie.

Christine Stiller wurde am 18. Februar 1949 in Beuthen in Oberschlesien geboren. Sie absolvierte in Schlesien eine Ausbildung zur Chemie-Laborantin und arbeitete dort zunächst in ihrem Beruf. Nach ihrem Umzug nach Deutschland war sie insgesamt sechs Jahre bei der regional ansässigen Firma Leeser, die Dichtungen herstellt, beschäftigt. Vorher und nachher sorgte sie als Hausfrau für Familie und Haushalt. In ihrer Freizeit kocht sie gerne, liest und freut sich über Unternehmungen. Ehemann Rudolf Stiller erblickte am 2. Juli 1941 ebenfalls in Beuthen das Licht der Welt. Er erlernte den Beruf des Bergbautechnikers, den er zunächst in Schlesien ausübte. 1982 wechselte er zur Zeche Sophia-Jacoba nach Hückelhoven. Der Jubilar war dort als Steiger angestellt und hat unter Tage gearbeitet. Er gehörte zur Aus- und Vorrichtungsabteilung für Kohleabbau. Seiner Beschäftigung in der Zeche ging er bis zum Jahr 1994 nach.

In seiner freien Zeit betätigt er sich gerne sportlich und ist aktiv. Das Segeln auf dem Wasser gehört ebenso zu seinen bevorzugten Hobbys wie das Fahrradfahren. Ebenso ist er gerne zu Fuß in der umliegenden Naturlandschaft unterwegs: Je nach Lust und Laune geht er auch heute noch täglich bis zu zehn Kilometer weit.

Das Paar hat zwei Kinder bekommen - ein Mädchen und einen Jungen - und freut sich inzwischen über zwei Enkelkinder.

(cole)