Erntefest des Lanz-Bulldog-Vereins am Kühlerhof in Doveren 2019

Erntefest in Doveren : Treckertreffen bietet Familienspaß

Zum 26. Mal präsentierten interessierte Oldtimerfreunde ihre Traktoren beim Erntefest des „Lanz-Bulldog-Vereins West“: Fachkundige wie Familien konnten bei dem Treffen viel Neues entdecken.

Schon von weitem ist das laute Knattern der Motoren zu hören, vereinzelt sind graue Auspuffwolken bereits über den Bäumen erkennbar: Rund 500 Oldtimer Traktoren machten beim Erntefest am Kühlerhof auf verschiedenste Art auf sich aufmerksam.

Rund um die abgeernteten Äcker konnten zahlreiche Besucher alle existierenden Marken von alten Traktoren erleben, die nebeneinander aufgestellt zum näheren Betrachten einluden. Zum 26. Mal veranstaltete der „Lanz-Bulldog-Verein West“ das bekannte Oldtimertreffen, das Fachleute und Familien weit über die Region hinaus anzog. Den weitesten Weg nahm ein Besucher aus Flensburg auf sich, um sich mit anderen Traktor-Freunden auszutauschen und das eigene Fahrzeug auszuprobieren: Die meisten der Teilnehmer stammen aus der Region, einige reisten aber auch mit Wohnwagen und Oldtimer an. Auf dem Acker konnten die Traktoren in Aktion erlebt werden, Baumstämme wurden gezogen oder „gegrubbert“.

So bot sich ein Bild aus lang vergangenen Tagen, als kleine und große Oldtimer-Traktoren mit der Höchstleistung von 20 PS über das Feld fuhren und dabei viel Lärm verursachten. Besonders für die jüngsten Besucher war der Anblick der außergewöhnlichen Maschinen von Interesse. Ein Großteil der Traktorenbesitzer brachte die eigene Familie gleich mit und ließ Kinder und Enkel mit strahlenden Gesichtern hinter dem Lenkrad sitzen, die so – zumindest ihrer Meinung nach – allein über das Feld fahren konnten. Eine historische Dreschmaschine stand neben alten Schleppern und wurde anlässlich des Erntefests noch einmal in Betrieb genommen: Die Besucher konnten so außerdem hautnah miterleben, wie vor nicht allzu langer Zeit Korn gemahlen und Stroh gepresst wurde. Neben den landwirtschaftlichen Maschinen sorgten ein Karussell, Strohballen oder ein vielfältiger Kunsthandwerkemarkt für viel Unterhaltung für die ganze Familie. „Unser Ziel ist es, bei jedem Erntefest alle Besucher von klein bis groß abzuholen und für jeden etwas zu bieten“, erklärte Frank Bongartz, Vorsitzender des „Lanz-Bulldog-West Vereins“. „Wir zeigen die ganze Bandbreite an historischen Maschinen auf eine familienfreundliche Art.“

Bereits bekannt ist außerdem die Miniaturausstellung, die in den letzten Jahren mit in das Erntefest aufgenommen wurde: In der Halle des Kühlerhofs, in der sonst die historischen Maschinen lagern, hat Holger Cordewener seine private Sammlung historischer Landwirtschaftsmodelle aufgebaut. Um die 700 Teile zählt die Miniaturlandschaft, die seit 13 Jahren Jahr für Jahr wächst. „Viele Modelle fehlen zwar nicht mehr, aber es wird schon noch etwas hinzukommen – wer weiß, wie groß die Ausstellung beim nächsten Erntefest sein wird“, gibt er in Aussicht. In zwei Jahren wird das Oldtimertreffen so noch ein Stückchen größer werden und vermutlich erneut rund 3000 Besucher anlocken: Für die Freunde des „Lanz-Bulldog-West Vereins“ ist es der nächste große Höhepunkt.

Mehr von RP ONLINE