Hückelhoven: Eisprinzessin mit Gastsänger Rolf Zuckowski

Hückelhoven: Eisprinzessin mit Gastsänger Rolf Zuckowski

Musical "Tschaikowski meets Zuckowski" für die Stiftung "Kinder brauchen Musik" am 12. November in der Aula Hückelhoven.

Es ist die Geschichte einer deutsch-russischen Freundschaft, der engen Beziehungen zwischen der Rurtal-Schule Oberbruch und des Heilpädagogischen Zentrums (HPZ) Pskow: "Eisprinzessin trifft Väterchen Frost... Tschaikowski meets Zuckowski", so lautet der Titel des Musicals, für das bereits seit Wochen in der Rurtal-Schule geprobt wird. Und weil auch Kinderliedermacher Rolf Zuckowski zu den Freunden der Rurtal-Schule zählt, wird er beim Benefizkonzert am Sonntag, 12. November, 18 Uhr, in der Aula des Gymnasiums mitsingen. Weiterer Gaststar ist Jazzsängerin Beverly Daley.

Erlöse aus dem Konzert unterstützen die Stiftung "Kinder brauchen Musik". Es wirken mit die deutsch-russische Projektband Rur-Rock - Mbl BMECTE (Wir zusammen)" mit Schülern der benachbarten Hauptschule und "Alt-Rockern", die schon einmal mit Rolf Zuckowski gespielt haben, der Schulchor, die Theater AG, Schulleiter Volkmar Gilleßen (Bass), Konrektorin Hubertine Fabry (Saxophon) und die Klasse 3b der Franziskus-Schule Erkelenz (Blockflöten).

  • Hückelhoven : "Eisprinzessin trifft Väterchen Frost"

In dem Musical - mit Überraschungsmomenten - tanzen russische Gäste aus Pskow mit den deutschen Schülern, beim Tanz der Vorstufenschüler sind auch zwei Rollstuhlfahrer dabei. "Das wird zuckersüß!", ist Lehrerin Beate Theißen überzeugt. Aus früheren gemeinsamen Auftritten weiß sie auch, wie professionell und gleichzeitig einfühlsam Rolf Zuckowski mit den Schülerinnen und Schülern umgeht. "Das wird eine tolle Sache werden", freut sich der Schulleiter. Zuckowski, der im Vorjahr eigens zum inklusiven Stadtfest angereist war, trete ohne Gage auf und sei der Ehrengast. Die Hälfte der Karten, die es nur in der Rurtal-Schule gibt, sei bereits verkauft, fügte Gilleßen an. An den Vorbereitungen sei die ganze Schule beteiligt, unterstrich Lehrerin Alice Müllers-Bohnsack. Unter dem Motto "Wir sitzen alle in einem Boot" seien alle Kollegen mit Requisiten und Ausstattung beschäftigt, für die Pause werden Plätzchen gebacken.

Mit Beverly Daley waren Beate Theißen und Klaus Hurtz von der Hauptschule bereits nach Pskow gereist, um den russischen Schülern und ihren Lehrerinnen die Lieder und Inhalte des Musicals "Eisprinzessin trifft Väterchen Frost" vorzustellen und bereits zu üben. In Oberbruch proben derweil die Rur-Rocker mit Sängerin Michelle Peters (17) und die zwölf Schüler der Theater AG. Sie spielen die Rahmenhandlung zu den Liedern. In der Hauptrolle der Eisprinzessin Svetlana steht Jana Beckers auf der Bühne. "Ich wohne in Russland, dann komme ich nach Deutschland. Da bin ich anfangs sehr traurig, weil ich die Freunde in Russland und das Schlittschuhlaufen vermisse", erzählt die Elfjährige. Doch dann tröstet "Väterchen Frost" in Person von Maurice Bischoff (14): "Ich komme in ihren Traum und zaubere ihr eine Eisfläche." Auf der tanzt Svetlana. Und dann kommen ihre russischen Freunde, und alle sind wieder froh.

(gala)